News : Acer greift HP als stärkste Notebook-Marke an

, 34 Kommentare

Aktuelle Erhebungen vom Markt für mobile PCs zeigen den rasanten Aufstieg von Acer in den letzten Quartalen. Im gerade beendeten zweiten Quartal des Jahres 2010 rückte man Hewlett Packard als Marktführer gehörig auf den Leib, Dell hat man direkt überrumpelt und deutlich auf Platz 3 verwiesen.

Mit 8,1 Millionen verkauften Exemplaren liegt Acer nur noch knapp hinter HP, die 8,5 Millionen Einheiten absetzen konnten. Dell wurde in dem Markt für mobile PCs mit lediglich 5,5 Millionen Einheiten deutlich auf die Plätze verwiesen. Dells härtester Konkurrent ist Lenovo geworden, die mit 4,8 Millionen verkauften Einheiten deutlich zulegen konnten. Auf Platz 5 folgt Toshiba mit 4,4 Millionen verkauften Notebooks, Asus wird mit 3,9 Millionen Laptops sechststärkste Kraft.

Auf Position sieben hat sich Apple verbessert, die dank der neuen MacBooks auf insgesamt 2,4 Millionen verkaufte Einheiten kamen. Damit verwies man Samsung mit 2,2 Millionen Laptops auf den achten Rang der Erhebung, Sony folgt an neunter Stelle mit 1,7 Millionen ausgelieferten Vaio. Schlusslicht der aktuellen Studie ist Fujitsu mit 0,7 Millionen Exemplaren.

Für das Jahr 2011 sehen Analysten Hewlett Packard mit insgesamt gut 50 Millionen verkauften Notebooks weiterhin als stärkste Kraft. Acer soll im kommenden Jahr etwa 47 Millionen Laptops verkaufen, jedoch mit der Tendenz, doch noch zu HP aufzuschließen.