News : Apple sorgt für Unmut bei der Deutschen Telekom

, 76 Kommentare

Nachdem Apple seit Wochen keine Besserung der Verfügbarkeit des iPhone 4 erreichen konnte, macht die Deutsche Telekom – hiesiger Exklusivpartner für den iPhone-Vertrieb – nun mit deutlichen Worten ihrem Ärger Luft.

Apples Lieferprobleme bei dem iPhone 4 sorgen für Verärgerung beim Deutschlandchef der Telekom, Niek Jan van Damme. Er kritisiert im Interview mit dem Focus, dass sein Unternehmen mittlerweile zigtausend Vorbestellungen habe und bei zeitgerechter Belieferung mit den begehrten Geräten ein Vielfaches mehr an Verträgen hätte abschließen können.

Aktuell sei Apple etwa neun Wochen im Verzug, habe aber bisher noch keine genaueren Gründe dafür dargelegt. Dies hatte zur Folge, dass man im Vorstand des Unternehmens wieder die „alten“ iPhones verwendet, um so einen falschen Eindruck bei den Kunden zu vermeiden.

iPhone 4