News : Auch HannSpree mit Android-Tablet

, 52 Kommentare

Neben Samsung und Toshiba wird auch der taiwanische Hersteller HannStar unter der Marke HannSpree ein Android-Tablet auf der IFA vorstellen. Neben den technischen Details nennt der Hersteller auch schon einen Termin für den Verkaufsstart sowie den Preis.

Das auf den Namen HannSpree Tablet getaufte Gerät verfügt über ein 10,1"-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von 1024 × 600 Pixeln. Für ausreichende Leistung sollen der Zweikern-Prozessor ARM A9 Cortex mit einer Taktung von einem Gigahertz sowie eine Nvidia Tegra-2-Grafikeinheit sorgen. Der verbaute Speicher mit einer Kapazität von 16 Gigabyte kann per microSD-Karte erweitert werden. Als Schnittstellen stehen ein Mini-HDMI- und ein Mini-USB-Anschluss zur Verfügung, für Kopfhörer gibt es den üblichen 3,5-mm-Anschluss. Kabellose Verbindungen können über WLAN und Bluetooth 2.1 aufgebaut werden, Mobilfunknetze werden scheinbar nicht unterstützt. Der Akku soll bei der Wiedergabe von Videos rund acht Stunden durchhalten, Angaben zur genauen Kapazität gibt es aber nicht. Als Betriebssystem kommt Android 2.2 mit einer selbst entwickeltem Benutzeroberfläche zu Einsatz.

HannSpree Tablet: Vorderseite
HannSpree Tablet: Vorderseite
HannSpree Tablet: Rückseite
HannSpree Tablet: Rückseite
HannSpree Tablet: Vorderseite
HannSpree Tablet: Vorderseite

Das Tablet soll etwa 26 × 17 × 1,4 Zentimeter groß, 790 Gramm schwer und bereits ab November für 399 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich sein.