News : Google: Bessere Sprachsteuerung für Android

, 37 Kommentare

Für Android 2.2 („Froyo“) hat Google ein Update des Dienstes „Sprachsuche“ vorgestellt, mit dem es nun möglich ist, wesentliche Funktionen des Gerätes allein durch Sprache zu steuern. Europäische Kunden müssen darauf aber offenbar noch warten.

Um zum Beispiel eine E-Mail anzufertigen, genügt ein Gesprochenes „send email to“ gefolgt von einem Namen aus der Kontaktliste und den zu übermittelnden Text. Analog ruft man an oder sendet eine SMS. Darüber hinaus ist es möglich, die Navigation über Google Maps zu programmieren, den Wecker zu stellen, eine Website aufzurufen und natürlich die Google Suche zu verwenden.

YouTube-Video: Introducing Voice Actions for Android

Vorerst sind diese sogenannten „Voice Actions“ nur in Englisch und ausschließlich für US-Bürger verfügbar. Auf den für diese Woche angekündigten Motorola Droid 2 wird dieses Feature vorinstalliert sein, alle anderen können sie – sofern verfügbar – über den Android Market beziehen.

Ab wann mit einer deutschen Version zu rechnen ist, hat Google noch nicht bekannt gegeben.

Für Besitzer eines importierten Geräts oder den Fall, dass Google die neue Sprachsuche mit Unterstützung für Befehle auch zeitnah in Europa ausliefert, folgen die 2D-Barcodes mit den Links zum Android Market:

QR-Code für Google Voice Search
QR-Code für Google Voice Search
QR-Code für Google Search Widget
QR-Code für Google Search Widget

Wir bedanken uns bei Martin Weller
für das Einsenden dieser Meldung.