News : Intel/Micron: Nachfolger von MLC- und SLC-Chips

, 57 Kommentare

Die günstigsten Lösungen im aufstrebenden Markt der SSDs basieren in erster Linie auf MLC-Speicherchips. Etwas teurer und zumeist dann auch gleich schnell sind die Modelle mit SLC-Chips. Genau dort knüpft die Neuvorstellung von Intel und Micron an, die TLC-Speicherchips in 25 nm einführen.

Während SLC für Single-Level-Cell (1 Bit) steht und MLC bekannter weise für die Multi-Version davon steht – wobei Multi in diesem Fall eigentlich nur eine Verdoppelung auf 2 Bit bedeutet – wird mit mit TLC die Triple-Level-Cell mit 3 Bit eingeführt. Daraus wird IM Flash Technologies (IMFT), das Joint Venture von Intel und Micron, einen 64 GBit/8 GByte großen Speicherbaustein in 25 nm erstellen, der nochmals 20 Prozent kleiner sein wird, als das für einen 25-nm-Chip auf aktuellem MLC-Standard geplant ist. Der Chip im klassischen TSOP-Aufbau wird eine Größe von 131 mm² haben.

YouTube-Video: 25nm Triple-Level Cell NAND

Wann genau es diese TLC-Chips aber auf die ersten Produkte schaffen, ist noch nicht klar – die Massenfertigung soll Ende des Jahres beginnen. Die herkömmliche 25-nm-Fertigung für dieses Segment wird ab Anfang 2011 mit MLC-Chips in den ersten Produkten erwartet, später könnte es dort jedoch ein Update mit ersten Ablegern auf Basis des TLC-Speichers geben.