News : Intel übernimmt McAfee für 7,68 Milliarden US-Dollar

, 104 Kommentare

Für 7,68 Milliarden US-Dollar kauft Intel den Softwarehersteller McAfee, der sich auf Antiviren- und Sicherheitssoftware spezialisiert hat. Sofern die Aktionäre der Übernahme zustimmen, wird Intel das Unternehmen für 48 US-Dollar je Aktie komplett übernehmen.

Von der Übernahme verspricht sich Intel eine verbesserte Sicherheit auf den Systemen, man könnte das Zusammenspiel von Hardware und Software diesbezüglich optimieren. Bekannte Probleme von Sicherheitssoftware wie beispielsweise hoher Ressourcenverbrauch könnten durch die Übernahme bald der Vergangenheit angehören, auch die Sicherheit von vernetzten Rechnern hat Intel im Blick.

Allerdings muss dem Deal noch durch Wettbewerbshüter zugestimmt werden, damit einher geht die Überprüfung, ob andere Softwareanbieter im Bereich Sicherheitssoftware womöglich stark benachteiligt werden.

Inwiefern sich die Übernahme auf Kunden von McAfee auswirken kann, ist noch unklar, es ist allerdings mit wenigen Umstellungen oder Änderungen zu rechnen. Seit der Gründung 1987 ist McAfee eigenständig, die rund 6.100 Mitarbeiter erzielten 2009 ein Jahresumsatz von 2 Milliarden US-Dollar.