News : Sparkle GTX 480 mit dreifachem Lüfter

, 37 Kommentare

Der größte Kritikpunkt an den schnellsten „Fermi“-Grafikkarten von Nvidia ist nach wie vor die sehr hohe Leistungsaufnahme und damit einhergehend auch eine nicht gerade leise Kühlung. Zumindest letzteres gehen die Partner von Nvidia immer mehr an, wie auch das neueste GTX-480-Modell von Sparkle offenbart.

Ein „Accelero Xtreme“ mit fünf Heatpipes und drei 92-mm-Lüftern findet deshalb den Weg auf die neueste Calibre-Lösung von Sparkle. Dieser erlaubt bei deutlich leiserem Betrieb auch gleichzeitig noch eine Anhebung der Taktfrequenzen. Statt 700/1.401/1.848 MHZ für Chip/Shader/Speicher gibt es von Sparkle 752/1.504/1.900 MHz. Zwei DVI-Anschlüsse und die Mini-Version des HDMI-Ports stehen als Anschlüsse zur Verfügung.

Sparkle X480 mit Accelero Xtreme
Sparkle X480 mit Accelero Xtreme