6/9 Mafia 2 im Benchmark : Das Actionspiel sieht gut aus und läuft schnell

, 440 Kommentare

PhysX-Benchmarks

Als Testsequenz für die Leistungsmessungen von PhysX nutzen wir wie erwähnt den in die Mafia-2-Demo integrierten Benchmark, da dieser zahlreiche Actionsequenzen zeigt und sich dementsprechend sehr gut für PhysX-Leistungstests eignet. Zugleich ist das ein Worst-Case-Szenario. Mehr Physik-Effekte zur gleichen Zeit wird es wahrscheinlich zu keiner Zeit im restlichen Spiel geben.

Mafia 2 – 19x10 1xAA/16xAF PhysX Aus
  • Durchschnitts-FPS:
    • GeForce GTX 480
      92,2
    • GeForce GTX 480 + GTX 260
      90,9
    • GeForce GTX 480 (CPU-PhysX)
      90,6
    • GeForce GTX 470
      73,4
    • GeForce GTX 460 1GB
      58,2
    • GeForce GTX 460
      56,2
    • GeForce GTX 260
      48,9
  • Minimum-FPS:
    • GeForce GTX 480 + GTX 260
      42,0
    • GeForce GTX 480
      42,0
    • GeForce GTX 480 (CPU-PhysX)
      41,0
    • GeForce GTX 470
      36,0
    • GeForce GTX 260
      32,0
    • GeForce GTX 460
      27,0
    • GeForce GTX 460 1GB
      24,0

Bei abgeschaltetem PhysX gibt es logischerweise nichts Besonderes zu berichten. Die verschiedenen Konfigurationen der GeForce GTX 480 liegen alle auf ein und demselben Niveau.

Mafia 2 – 19x10 1xAA/16xAF PhysX Mittel
  • Durchschnitts-FPS:
    • GeForce GTX 480 + GTX 260
      62,0
    • GeForce GTX 480
      47,4
    • GeForce GTX 470
      44,2
    • GeForce GTX 460 1GB
      40,8
    • GeForce GTX 460
      39,5
    • GeForce GTX 260
      35,7
    • GeForce GTX 480 (CPU-PhysX)
      28,0
  • Minimum-FPS:
    • GeForce GTX 480 + GTX 260
      25,0
    • GeForce GTX 480
      22,0
    • GeForce GTX 470
      21,0
    • GeForce GTX 460 1GB
      20,0
    • GeForce GTX 260
      20,0
    • GeForce GTX 480 (CPU-PhysX)
      17,0
    • GeForce GTX 460
      14,0

Ganz anderes sieht es dagegen bei der Stufe Mittel aus. Wenn PhysX auf der CPU berechnet wird, ist selbst eine GeForce GTX 260 mit GPU-PhysX schneller als die GeForce GTX 480. Mit einer GeForce GTX 480 fürs Rendern und einer separaten GeForce GTX 260 nur für PhysX erzielen wir die mit Abstand besten Ergebnisse. Diese Kombination läuft 31 Prozent flotter als eine GeForce GTX 480 alleine. Bei den GeForce-Karten fällt auf, dass die Unterschiede deutlich kleiner sind, als wenn PhysX ausgeschaltet ist. Wahrscheinlich ist die Berechnungsgeschwindigkeit für PhysX auf den Grafikkarten zu gering, sodass die größeren Karten das eigentliche Potenzial nicht ausspielen können. Im Spielalltag läuft PhysX Mittel ab einer GeForce GTX 470 einwandfrei und mit leichten Einschränkungen auch schon auf einer GeForce GTX 460.

Mafia 2 – 19x10 1xAA/16xAF PhysX Hoch
  • Durchschnitts-FPS:
    • GeForce GTX 480 + GTX 260
      43,9
    • GeForce GTX 480
      41,8
    • GeForce GTX 470
      37,7
    • GeForce GTX 460 1GB
      34,5
    • GeForce GTX 460
      33,6
    • GeForce GTX 260
      28,7
    • GeForce GTX 480 (CPU-PhysX)
      14,2
  • Minimum-FPS:
    • GeForce GTX 480 + GTX 260
      20,0
    • GeForce GTX 480
      19,0
    • GeForce GTX 470
      19,0
    • GeForce GTX 460 1GB
      19,0
    • GeForce GTX 460
      19,0
    • GeForce GTX 260
      19,0
    • GeForce GTX 480 (CPU-PhysX)
      8,0

Genau dasselbe Bild ergibt sich bei der PhysX-Einstellung hoch, jedoch kann sich die GeForce GTX 480 in Kombination mit der GeForce GTX 260 nicht mehr signifikant von einer einzelnen GeForce GTX 260 absetzen. Wahrscheinlich fehlt auch dort bei der GeForce GTX 260 die Rechenkraft für die immens hohe Anzahl an Partikeln. Für die Einstellung hoch raten wir mindestens zu einer einzelnen GeForce GTX 480.

Auf der nächsten Seite: PhysX-Benchmarks Teil 2