9/11 Seagate Momentus XT im Test : HDD und SSD in einem Gerät

, 153 Kommentare

Installation

Die Installation von OpenOffice vom Laufwerk auf das Laufwerk haben wir bei jedem Laufwerk nur einmal durchgeführt. Die Werte haben daher eine etwas größere Ungenauigkeit, sollten jedoch eine grobe Vorstellung der Unterschiede geben.

OpenOffice installieren
Angaben in Sekunden
    • Corsair P128
      42,57
    • WD VelociRaptor VR200M
      52,63
    • WD VelociRaptor
      66,26
    • WD Caviar Black WD1002FAEX
      66,69
    • Seagate Barracuda XT
      73,49
    • Samsung SpinPoint F3 HD103SJ
      79,46
    • WD Caviar Blue WD10EALS
      81,67
    • Seagate 7200.12 ST3750528AS
      84,26
    • Hitachi Deskstar 7K100.C
      84,85
    • Seagate Momentus XT
      98,02
    • Seagate Momentus 5.400
      108,51

Die Installation von Programmen ist eine weitere Disziplin, in der der Flashspeicher keine Hilfe ist. Der Abstand zur Desktop-Konkurrenz ist entsprechend spürbar.

Ladezeiten

Als Beispiel für die Startzeit eines Programms haben wir iTunes gewählt, da es vergleichsweise lange braucht.

iTunes starten
Angaben in Sekunden
    • Corsair P128
      4,30
    • Seagate Momentus XT
      5,66
    • WD VelociRaptor VR200M
      6,43
    • Seagate Barracuda XT
      7,02
    • WD Caviar Black WD1002FAEX
      7,85
    • Samsung SpinPoint F3 HD103SJ
      7,94
    • WD VelociRaptor
      8,55
    • WD Caviar Blue WD10EALS
      8,75
    • Seagate 7200.12 ST3750528AS
      8,84
    • Hitachi Deskstar 7K100.C
      9,62
    • Seagate Momentus 5.400
      13,28

Hier wird deutlich, wo die Vorteile der Momentus XT liegen: Sie lädt den Mediaplayer schneller als jede Desktopfestplatte. An die Leistung eines Solid State Drives kommt sie allerdings nicht heran.

Bootzeit

Die Bootzeit haben wir vom Ende des POST bis zum Laden aller Anwendungen in der Taskleiste gemessen. Neben den Treibern wurden dabei unter anderem auch Norton Internet Security 2010, SpeedFan und der Windows Live Messenger geladen.

Bootzeit
Angaben in Sekunden
    • Corsair P128
      27,28
    • Seagate Momentus XT
      48,17
    • WD VelociRaptor VR200M
      55,38
    • WD Caviar Blue WD10EALS
      57,93
    • Seagate Barracuda XT
      62,41
    • Samsung SpinPoint F3 HD103SJ
      64,41
    • WD Caviar Black WD1002FAEX
      64,62
    • WD VelociRaptor
      67,57
    • Hitachi Deskstar 7K100.C
      68,85
    • Seagate Momentus 5.400
      69,66
    • Seagate 7200.12 ST3750528AS
      78,42

Auch beim Booten ist die Momentus XT der Desktop-Konkurrenz wieder einige Sekunden voraus. Der Abstand zu Solid State Drives ist mit rund 21 Sekunden aber noch immer beträchtlich, wenn nicht nur die Zeit bis zum Erscheinen des Desktops sondern bis zum Laden der kompletten Taskleiste gemessen wird. Der Unterschied zu den Werte in in der Laufwerksbeschreibung erklärt sich durch die geringere Zahl zu ladender Programme beim verwendeten Image des Testsystems.

Auf der nächsten Seite: Leistungsaufnahme (Idle)