News : Toshiba: Brillenfreies 3D-TV noch in diesem Jahr

, 96 Kommentare

Toshiba kündigt den weltweit ersten 3D-fähigen Fernseher an, welcher ohne jegliche Hilfsmittel ein 3D-Erlebnis im Wohnzimmer möglich machen soll. Die Verwendung einer Shutter- oder Polfilterbrille ist demnach nicht mehr notwendig.

Schon seit einigen Monaten ist eine Vielzahl sogenannter 3D-TVs käuflich zu erwerben. Einzig an abspielbaren Medien mangelt es. Aber auch jetzt schon sind die Nachteile der aktuellen Technik, bei der Shutter- oder Polfilterbrille für die notwendige Trennung der Bildinformationen für das linke und rechte Auge sorgen, offensichtlich. Durch den Mangel an Ergonomie verliert der Nutzer schnell die Lust am 3D-Vergnügen.

Toshiba verspricht Abhilfe und will Gerüchten zufolge noch zum Weihnachtsgeschäft drei Modelle der „glasses-free“ 3D-TVs anbieten. Die Autostereoskopie genannte Technik soll dabei so realisiert werden, dass vor dem eigentlichen LCD-Display ein zweites, im 2D-Modus völlig lichtdurchlässiges Display liegt, welches erst im 3D-Modus aktiv wird. Dann erzeugt das zweite Display an verschiedenen Stellen im Bild Lichtundurchlässigkeiten und bringt dadurch die erforderliche Trennung des Bildes für beide Augen zustande. Die eingesetzte Technik soll auch aus verschiedenen Betrachtungswinkeln funktional sein – wie gut diese Methode allerdings in der Praxis funktioniert, bleibt fraglich. Die für Weihnachten angekündigten Geräte sollen nach Angaben des japanischen Elektronikkonzerns mehrere Tausend US-Dollar kosten.

Wir bedanken uns bei Martin Weller
für das Einsenden dieser Meldung.