News : Weitere GeForce-Karten kündigen sich an

, 15 Kommentare

Zum 13. September ist wie bereits mehrfach berichtet der Start der GeForce GTS 450 geplant, doch es sollen noch viele weitere Modelle folgen. Ein aktueller Beta-Treiber offenbart einige dieser kommenden Modelle, die insbesondere auf den bisher vernachlässigten Einsteiger- und Mainstream-Markt zielen.

Insbesondere auch der mobile Markt soll von den GeForce 400M bedient werden. Zu diesem Zweck führt der Treiber nicht weniger als neun Modelle auf.

  • NVIDIA_DEV.0E23.01 = "NVIDIA GeForce GTS 455 "
  • NVIDIA_DEV.0DC4.01 = "NVIDIA GeForce GTS 450 "
  • NVIDIA_DEV.0DC5.01 = "NVIDIA GeForce GTS 450 "
  • NVIDIA_DEV.0DC0.01 = "NVIDIA GeForce GT 440 "
  • NVIDIA_DEV.0DE1.01 = "NVIDIA GeForce GT 430 "
  • NVIDIA_DEV.0DE2.01 = "NVIDIA GeForce GT 420 "
  • NVIDIA_DEV.0E30.01 = "NVIDIA GeForce GTX 470M "
  • NVIDIA_DEV.0DD1.01 = "NVIDIA GeForce GTX 460M "
  • NVIDIA_DEV.0DD2.01 = "NVIDIA GeForce GT 445M "
  • NVIDIA_DEV.0DD3.01 = "NVIDIA GeForce GT 435M "
  • NVIDIA_DEV.0DF2.01 = "NVIDIA GeForce GT 435M "
  • NVIDIA_DEV.0DF0.01 = "NVIDIA GeForce GT 425M "
  • NVIDIA_DEV.0DF3.01 = "NVIDIA GeForce GT 420M "
  • NVIDIA_DEV.0DF1.01 = "NVIDIA GeForce GT 420M "
  • NVIDIA_DEV.0DEE.01 = "NVIDIA GeForce GT 415M "

In der Mittelklasse wird es anscheinend doch mehrere Ausführungen der GTS 450 geben, eine dabei soll sogar als GTS 455 agieren. Darunter folgt die Namensgebung einem logischen Schema, die dafür eingesetzten GPUs dürften als Basis den „GF108“ nutzen, während die 45x-Modelle auf dem „GF106“ basieren.

Bereits in Kürze wird es in einigen Bereichen offizielle Ankündigungen geben, so dass diese Einordnung dann doch um einiges leichter fallen sollte.