News : Doch kein Facebook-Konkurrent von Google?

, 13 Kommentare

In einem Interview erklärte Google-Chef Eric Schmidt, dass sein Unternehmen kein Konkurrenz-Produkt zu Facebook, MySpace und Co. veröffentlichen wird. Viel mehr arbeite man an „Layern“ für die eigenen Angebote wie YouTube oder Google Mail.

Bei diesen „Layern“ handle es sich um Erweiterungen für einige Produkte: So soll man zum Beispiel über häufig von Freunden aufgerufene YouTube-Videos informiert werden. Laut Schmidt hoffe man darauf, dass man Zugriff auf die Freundeslisten von Facebook erhalte, um vom Start weg möglichst viele Kontaktinformationen zu haben. Sollte das weltweit größte soziale Netzwerk kein Interesse an einer Zusammenarbeit haben, würde man auf anderem Wege an die Informationen kommen.

Ob es bei der Integration von sozialen Features in die eigenen Produkte bleiben wird, erscheint aber unwahrscheinlich. Nach den zahlreichen Übernahmen von Unternehmen aus dem dem Social-Networking-Bereich – zum Beispiel Angströ oder auch Slide – scheint ein direkter Konkurrent zu Facebook immer noch durchaus denkbar.