News : Fractal Design „Define XL“ im Big-Tower-Format

, 259 Kommentare

Das schwedische Unternehmen Fractal Design erweitert sein Angebot an Computer-Gehäusen erstmals um ein Modell im Big-Tower-Format. Es trägt die Bezeichnung „Define XL“ und erinnert dabei nicht nur namentlich an die Midi-Tower Define R2 und Define R3.

Das Define XL setzt sich mit seiner Größe von 232 × 560 × 561,3 mm (B x H x T) deutlich von den kleineren Vertretern der Serie ab und unterstützt auch Mainboards im E-ATX-Format. Dabei bringt das Gehäuse stolze 17,95 kg auf die Waage und zählt damit zu den absoluten Schwergewichten der Branche. Wie auch bei den Midi-Towern der Define-Serie, steht beim neuen Big-Tower ein leiser Betrieb im Vordergrund. So sind die Seitenteile mit Geräusch absorbierendem Bitumen-Material bestückt, die Festplatteneinbauplätze mit vibrationsdämpfendem Silikon versehen und der obere 180-mm-Lüfter in einem Winkel angebracht, wodurch die Luft nach hinten geblasen wird, während der Deckel komplett geschlossen ist.

Fractal Design Define XL (Black Pearl)
Fractal Design Define XL (Black Pearl)

Beim Innenaufbau setzt Fractal Design auf ein Drei-Kammer-System zur effektiveren Kühlung der Komponenten, wie es beispielsweise vom taiwanischen Konkurrenten Lian Li X2000 bekannt ist. Zur größten Kammer zählen der Mainboard-Bereich, die vier 5,25-Zoll-Einbauschächte sowie einer der Festplattenkäfige, der sich bei Bedarf entfernen oder um 90° drehen lässt. Dabei sorgt ein mitgelieferter 140-mm-Lüfter in der Front für Frischluftzufuhr, optional lässt sich dort ein weiteres Modell mit 120 mm Größe montieren. An der Rückseite findet man einen 140-mm-Lüfter, der bei der Wärmeabfuhr vom gewinkelt angebrachten 180-mm-Modell an der Oberseite unterstützt wird. Zusätzlich lässt sich im Seitenteil ein Ventilator mit 120 mm oder 140 mm montieren, der aber nicht zum Lieferumfang gehört. Bei Verzicht auf diesen Lüfterplatz, kann die Öffnung mit einer Abdeckung verschlossen werden, die ebenfalls mit Dämmmaterial versehen ist. Dieses Feature nennt der Hersteller „ModuVent“.

Fractal Design Define XL (Black Pearl)
Fractal Design Define XL (Black Pearl)
Fractal Design Define XL (Black Pearl)
Fractal Design Define XL (Black Pearl)
Fractal Design Define XL (Black Pearl)
Fractal Design Define XL (Black Pearl)

In der zweiten Kammer, an der hinteren Unterseite, findet ein Netzteil seinen Platz, das wahlweise mit nach oben oder unten gerichteten Lüfter montiert werden kann. Eine entfernbare Abdeckung trennt bei Bedarf diesen Bereich von der Hauptkammer, während für die andere Montage-Variante im Boden eine Öffnung mit Staubfilter vorgesehen ist. Die dritte Kammer bildet der untere HDD-Käfig, wo sich sechs 3,5-Zoll-Laufwerke installieren lassen. Dieser Bereich kann mit einem optionalen 140-mm-Lüfter in der Front belüftet werden, wobei dem Nutzer die Wahl bleibt, ob die Luft am rechten Seitenteil entlang nach hinten entweichen oder bei Entfernen einer Trennwand über die Netzteil-Kammer zur Rückseite strömen soll.

Big-Tower Fractal Design Define XL

Zur weiteren Ausstattung gehören Aussparungen im Mainboardbereich zur „versteckten“ Kabelverlegung sowie eine Lüftersteuerung, die sich in einem Erweiterungsslot auf der Rückseite unterbringen lässt und dabei bis zu drei Lüfter über einen Bedienknopf regeln soll.

Das Fractal Design Define XL soll in den Farbvarianten „Black Pearl“ und „Titanium Grey“ erhältlich sein. Wann der Big-Tower im Handel verfügbar sein wird und zu welchem Preis, ist derzeit noch unbekannt.

Fractal Design Define XL (Black Pearl)
Fractal Design Define XL (Black Pearl)
Fractal Design Define XL (Black Pearl)
Fractal Design Define XL (Black Pearl)

Update 12.09.2010 19:34 Uhr  Forum »

Wie uns nun mitgeteilt wurde, soll das Define XL von Fractal-Design ab Mitte Oktober in Deutschland erhältlich sein. Als unverbindliche Preisempfehlung werden 129 Euro genannt.