News : Intel hat seit 2008 500 Mio. GPUs ausgeliefert

, 55 Kommentare

Laut eigenen Angaben, die Intel im Rahmen des IDF getätigt hat, wurden seit dem Jahr 2008 mehr als 500 Millionen GPUs ausgeliefert. Da Intel keine diskreten Grafikkarten herstellt, entfallen alle Einheiten auf Chipsätze und Prozessoren, die über einen Grafikkern verfügen.

Aktuell hält Intel damit einen Marktanteil von 55 Prozent, welcher laut eigenen Angaben in den letzten Jahren massiv gestiegen ist.

Marktanteile von Intel-GPUs
Marktanteile von Intel-GPUs

Mit den „Sandy Bridge“-Prozessoren will Intel den Marktanteil noch weiter vergrößern, da man mit der Grafikeinheit auch den Mainstream-Markt, der bisher diskreten Lösungen vorbehalten war, bedienen kann. Dazu passend ließ man die Teilnehmer im Rahmen des IDFs „StarCraft 2“ auf einem Notebook spielen, welches eine vergleichbare Leistung wie ein Notebook mit diskreter GeForce-310-Grafik bieten konnte. Eben diese zusätzlichen Grafikkarten will man aus dem Markt drängen. In dem auf 500 Millionen Einheiten angesetzten GPU-Markt sollen sich 470 Millionen in dem Einsteiger- und Mainstream-Segment tummeln, lediglich 30 Millionen GPUs zielten auf den High-End-Bereich.

Zielgruppe der „Sandy Bridge“-Grafik
Zielgruppe der „Sandy Bridge“-Grafik