News : Launch der „Radeon HD 6000“-Serie verschoben?

, 29 Kommentare

Was die Spezifikationen der neuen Grafikkartengeneration von AMD angeht, häufen sich in den letzten Tagen die unterschiedlichsten Gerüchte. Um die Verwirrung perfekt zu machen, taucht nun die Meldung über eine Verschiebung des ursprünglichen Launch-Termins der „Radeon HD 6000“-Serie auf.

Bislang ging man davon aus, dass AMD im kommenden Oktober die neue Generation vorstellen werde und erste Karten im November verfügbar sein sollen. Wie Digitimes nun aus Kreisen der Grafikkartenhersteller erfahren haben will, soll AMD allerdings den ursprünglich geplanten Starttermin – den 12. Oktober – nach hinten verschoben haben. Angeblich soll der Launch nun erst im November erfolgen. Gründe für die erwartete Verzögerung werden dabei allerdings nicht genannt.

Die Webseite Semiaccurate berichtete bereits vor einer Weile, dass am 12. Oktober zwar eine Veranstaltung mit Bezug zur „Radeon HD 6000“-Serie geplant sei, die ersten Karten aber erst um den 25. Oktober herum in den Handel gelangen sollen. Vielleicht werden nun Launch-Veranstaltung und Verfügbarkeit erster Produkte einfach näher zusammen liegen oder sich schlimmstenfalls die „Radeon HD 6000“-Karten etwas später im Handel zeigen. Auch hier bleibt wieder einmal nur abzuwarten.

Im Gegenzug zur vermeintlichen Verzögerung von AMDs neuen Grafikkarten soll Konkurrent Nvidia den günstigen Zeitpunkt im Oktober nutzen und seine neuen Fermi-Karten für das Einstiegssegment (GT 430) herausbringen. Zugleich erwarte man eine Preissenkung für einige der übrigen Modelle von Nvidia um die Marktanteile steigern zu können. Bei den erwarteten Preisnachlässen werden die Modelle GT 220 und GTX 460 mit 768 MByte genannt.

Update 18:51 Uhr  Forum »

Während die bekannte Gerüchteküche Fudzilla zunächst ebenfalls über die oben beschriebene angebliche Verzögerung des „Radeon HD 6000“-Starts berichtete, will man nun aus eigenen Quellen erfahren haben, dass dies nicht stimmt. Demnach gehe der Launch wie geplant vonstatten und bereits in zwei Wochen sollen neue Radeon-Modelle zu erwarten sein, was wieder zum im Vorfeld genannten 12. Oktober passt. Eine breite Verfügbarkeit der ersten „Radeon HD 6000“-Grafikkarten solle man allerdings voraussichtlich erst für November erwarten, so Fudzilla.

Welchen der beiden Quellen man nun Glauben schenken soll, ist schwer zu sagen und bleibt jedem selbst überlassen. Eine Stellungnahme seitens AMD zu den Gerüchten wäre in jedem Falle wünschenswert.