News : Neuer Wireless-USB-Chipsatz von Samsung

, 18 Kommentare

Samsung hat heute unter der Bezeichnung S3C2680/S5M8311 seine neueste Wireless-USB-Lösung (WUSB) mit UWB-Technologie (Ultra Wide Band) vorgestellt, die sich durch Leistungseffizienz und hohe Datenübertragungsraten auszeichnen soll.

Mit dem aus zwei Chips bestehenden WUSB-Chipsatz S3C2680/S5M8311 lassen sich HD-Inhalte von einem mobilen Host-Gerät zu einem damit verbundenen Gerät drahtlos übertragen und betrachten. Hochauflösende Kameras, Camcorder, TV-Geräte und PCs gehören laut Samsung zu den ersten Applikationen mit dieser Technologie. Nach und nach soll der WUSB-Chipsatz aber auch in anderen Geräten wie Tablet-PCs, Druckern, Beamern, externen HDDs, Blu-ray-Playern und Mobiltelefonen eingesetzt werden. Bei theoretischen Datenübertragungsraten von bis zu 480 Mbit/s – in der Praxis spricht Samsung von einem Datendurchsatz von über 200 Mbit/s – verbrauche der in 65 nm gefertigte Chipsatz im Schnitt weniger als 300 mW. Die Leistungseffizienz sei damit zehn Mal größer als die des WiFi-Standards 802.11g. Mit Multi-Threshold-Unterstützung (mehrere Schwellenspannungen) habe der neue Chipsatz im Vergleich zu anderen WUSB-Lösungen einen 30 Prozent niedrigeren Energieverbrauch.

Samsung S3C2680/S5M8311
Samsung S3C2680/S5M8311

Der Chipsatz ist eine Kombination aus SoC-Basisbandprozessor (System-on-Chip) und HF-Transceiver. Neben einem ARM-9-Core enthält der WUSB-Chipsatz eine WiMedia v1.2 PHY und verfügt außerdem über verschiedene Schnittstellen wie SDIO, SD Card, SD Host sowie einen NAND-Flash-Controller und zwei USB-2.0-PHYs. Für sichere Datenübertragungen arbeitet die Chipsatzlösung mit einem 128-Bit AES-Verschlüsselungsalgorithmus. Dank des internen Controllers für NAND-Flash-Speicher sei Samsungs neuer WUSB-Chipsatz das einzige Produkt auf dem Markt, das WUSB-taugliche SD-Karten unterstützt. Mit einer solchen Karte können Fotos und Videos, die mit einer Digitalkamera oder einem Camcorder aufgenommen wurden, drahtlos vom Aufnahmegerät zu einem Host-Computer, einem TV-Gerät oder einem PC-Monitor übertragen werden.

Muster von Samsungs WUSB-Chipsatz S3C2680/S5M8311 werden derzeit an ausgewählte Kunden ausgeliefert. Er soll im vierten Quartal 2010 in die Massenproduktion gehen.