News : Radeon HD 6700 mit 256-Bit-Speicherinterface?

, 99 Kommentare

Im Oktober wird die Vorstellung von AMDs ersten Grafikkarten der neuen Generation erwartet, die voraussichtlich als „Radeon HD 6000“-Serie vermarktet wird. Darunter soll es auch die „HD 6700“-Reihe geben, die laut neuesten Gerüchten auf ein 256 Bit breites Speicherinterface setzt, im Gegensatz zur aktuellen HD 5700 mit 128 Bit.

Sollte AMD für die Radeon HD 6700 ebenfalls GDDR5-Speicher vorsehen, würde die Speicherbandbreite durch die doppelt so breite Anbindung im Vergleich zum Vorgänger erheblich zunehmen. Zusammen mit der zu erwartenden Leistungssteigerung beziehungsweise höheren Anzahl der Recheneinheiten, dürfte die Gesamtperformance deutlich zunehmen. Während die ersten mutmaßlichen Benchmark-Ergebnisse einer Radeon HD 6800 auf GDDR5-VRAM mit satten 1600 MHz hindeuten – Übertaktung nicht ausgeschlossen –, ist bei der HD 6700 der Einsatz von langsamerem und günstigerem GDDR5-Speicher wahrscheinlich.

Sollte sich diese Annahme bestätigen, würde der Leistungsabstand zwischen HD 6700 und HD 6800 voraussichtlich wesentlich weniger enorm als bei den aktuellen Serien HD 5700 und HD 5800 ausfallen.

Laut Donanimhaber soll die „Radeon HD 6700“-Serie bereits im Oktober vorgestellt werden und könnte damit zu den ersten Vertretern der neuen Generation gehören.