News : Sharkoons QuickPort nun auch im HiFi-Design

, 22 Kommentare

Sharkoons Dockingstationen der QuickPort-Reihe sind mittlerweile in zahlreichen Varianten erhältlich und wurden zuletzt sogar in ein Gehäuse integriert. Mit dem SATA QuickPort Home stellt das Unternehmen nun eine weitere Variante vor, die sich mit ihrem HiFi-Design besser ins Multimediaregal integrieren soll.

Hinter der Frontklappe des 240 × 206 × 47,5 mm (L × B × H) großen und 950 Gramm schweren SATA QuickPort Home verbergen sich zwei mit „Push-to-open“-Blenden gesicherte Einschübe für eine 3,5- und eine 2,5-Zoll-SATA-Festplatte, in die die Laufwerke ohne weitere Montageschritte einfach eingeschoben werden können. Der Datenträger verschwindet dabei vollständig im Gehäuse. Ein vorinstallierter, temperaturgeregelter Lüfter sorgt für die Kühlung der Festplatten im Betrieb. Zum externen Anschluss stehen ein eSATA- und ein USB-2.0-Port zur Verfügung. Zusätzlich zu den beiden Festplattenschächten ist die Dockingstation mit einem Kartenleser für SD/SDHC-, MMC- und MS-Speicherkarten und mit zwei USB-Host-Anschlüssen in Front- und Rückseite ausgestattet, mit denen weitere externe Datenträger angebunden werden können. Das Frontdisplay signalisiert mit blauen LED-Anzeigen den Betriebsstatus.

Sharkoon SATA QuickPort Home
Sharkoon SATA QuickPort Home

Im Lieferumfang des ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 49,90 Euro erhältlichen SATA QuickPort Home sind Anleitung, Netzteil mit EU-, UK- und US-Adapter, ein USB-2.0- und ein eSATA-Kabel enthalten.

Sharkoon SATA QuickPort Home
Sharkoon SATA QuickPort Home