5/5 AMD Radeon HD 5970 im Test : XFX' Dual-GPU-Karte kommt im Gewehr-Koffer

, 127 Kommentare

Fazit

Bezüglich der Performance macht die XFX Radeon HD 5970 Black Edition Limited in 1920x1200 einen großen Schritt gegenüber dem Referenzdesign. Im Durchschnitt genau zehn Prozent mehr Leistung sind möglich, wobei in vielen Fällen die CPU im Testsystem limitiert. Demzufolge sind bei der Karte eine sehr schnelle CPU sowie hohe Qualitätseinstellungen nötig, um das volle Potenzial entfalten zu können. Im günstigsten Fall sind dann knapp 20 Prozent mehr Leistung möglich – wobei der Zuwachs noch größer ausfallen kann, wenn der pro GPU 2.048 MB große Speicher sinnvoll genutzt wird. Gebremst wird die theoretische Geschwindigkeit indes von störenden Mikrorucklern, an denen ATi immer noch nichts getan hat: Eine große Kehrseite der Medaille.

XFX Radeon HD 5970 Black Edition Limited (2)

Die Lautstärke der Karte ist in jedem Fall jenseits von Gut und Böse. Der Lüfter macht bereits unter Windows einen Radau wie viele 3D-Beschleuniger unter Last ihn nicht machen. Und modifizieren lässt sich die Lüftersteuerung nicht. In Spielen legt der Geräuschpegel dann noch einmal zu und erreicht problemlos neue Rekordwerte. In Sachen Leistungsaufnahme schlägt sich die Radeon HD 5970 Black Edition Limited hingegen unter Windows „gut“. Unter Last benötigt die Karte dann allerdings etwa 100 Watt mehr als das Referenzdesign.

Unterm Strich ist die XFX Radeon HD 5970 Black Edition Limited somit in erster Linie eines: Eine Rarität. Und für Jäger eben solcher damit zweifelsohne interessant. Alle anderen, auch Enthusiasten, sollten sich ob der gravierenden Nachteile sowie des Preises (Die XFX Radeon HD 5970 Black Edition Limited gibt es für 999 Euro in einer limitierten Stückzahl beim Online-Shop Caseking) lieber nach einem anderen Modell umsehen.

XFX Radeon HD 5970 Black Limited Edition
  • Schnell genug für 1920x1200 und teilweise mehr
  • Durchgängig AA/AF möglich
  • 2.048 MB pro GPU
  • Eyefinity mit bis zu sechs Monitoren
  • Angemessene Leistungsaufnahme unter Windows für eine Multi-GPU-Karte
  • Extrem laut unter Windows
  • Horrend laut unter Last
  • Zu hohe Leistungsaufnahme unter Last
  • Multi-GPU-Probleme wie Mikroruckler

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.