News : Updates bei Sony Ericsson verspäten sich

, 27 Kommentare

Das für diesen Monat angekündigte Update auf Android 2.1 für Modelle der Xperia-Reihe von Sony Ericsson wird wohl später kommen. Dies geht aus einer Informations-Broschüre hervor, die auf der IFA verteilt wurde.

In dieser Broschüre werden die einzelnen Updates und auch die jeweiligen Inhalte genannt. So soll das X10 mit dem Update auf Android 2.1 unter anderem in der Lage sein, Videos mit einer Auflösung von 1.280 × 720 Pixeln aufzeichnen zu können. Außerdem sollen die Kontakte im Telefonbuch automatisch mit den Freundeslisten von Twitter und Facebook verknüpft werden. Überarbeitet werden auch die Menüführung und die Anzahl der Homescreens: Zukünftig haben Nutzer zwei zusätzliche Bildschirme zur Verfügung. Als letztes wird die HTML5-Integration genannt.

Für die Modelle X10 mini, X10 mini pro und X8 sieht das Changelog ein wenig anders aus. Hier soll es möglich sein, Dateien und Kontakte per Bluetooth auszutauschen. Wie beim X10 wird auch die Integration von Facebook und Twitter weiter ausgebaut. Außerdem können mehrere E-Mailkonten eingerichtet werden. Neben Veränderungen an der Menüführung wird auch die Vier-Ecken-Navigation überarbeitet, der Browser erhält wie beim X10 HTML5.

Zu einem späteren Zeitpunkt soll es dann noch für alle Modelle ein Update auf eine 2.1x genannte Version geben. Laut Broschüre sollen beim X10 die von Sony Ericsson entwickelten Aufsätze Timescape und Mediascape überarbeitet und weitere Sprachen in das Handy eingefügt werden. Diese soll es auch bei den kleineren Android-Smartphones geben, die veränderten Aufsätze entfallen hier aber wohl. Das Update auf Android 2.1 soll im Oktober oder November erfolgen, Version 2.1x folgt dann vermutlich im Dezember oder Januar.