News : Asus: drei 27"-TFTs mit vielfältigen Anschlüssen

, 33 Kommentare

Asus hat das Portfolio an größeren TFTs um drei Modelle erweitert. Hinter den Bezeichnungen VK278Q, VE278Q und VE276Q verbergen sich 27 Zoll große Displays, die mit einer Full-HD-Auflösung und vielfältigen Anschlüssen punkten sollen.

Grundlage aller drei Neulinge ist ein TN-Panel, welches Blickwinkel von 170 respektive 160 Grad ermöglichen soll. Gleichzeitig sorgt es für eine 2 ms schnelle Reaktionszeit, die wie üblich für den Grau-zu-Grau-Wechsel gilt. Alle drei Modelle bieten zudem eine maximale Helligkeit von 300 cd/m² und können via HDMI, DisplayPort, DVI oder D-Sub angesprochen werden. Zwei 3-Watt-Lautsprecher und ein Kopfhörerausgang runden das Ausstattungspaket ab

Kleinere Unterschiede gibt es zwischen den Modellen aber doch noch. Die Varianten VK278Q und VE278Q bauen auf einen LED-beleuchteten Hintergrund, weshalb deren maximale Leistungsaufnahme mit 45 Watt beziffert wird. Das Asus VE276Q kommt bei der Größe von 27 Zoll mit einer herkömmlichen Hintergrundbeleuchtung auf maximal 70 Watt. Gleichzeitig bieten die beiden LED-Modelle einen höheren dynamischen Kontrast von 10 Millionen zu 1, während der günstigste Ableger auf dynamische 100.000:1 kommt. Als statischer Kontrast sind hier wesentlich geringere Werte anzunehmen. Zu guter Letzt hebt sich der Asus VK278Q noch durch eine verbaute 2 Megapixel starke Webcam ab.

Asus VK278Q, VE278Q und VE276Q

Ergonomiefunktionen bieten die drei Bildschirme nur in geringem Maße, was vor allem die Neigung betrifft. Eine Höhenverstellbarkeit der 68,6 cm großen sichtbaren Diagonale ist von Haus aus nicht gegeben.

Das Topmodell Asus VK278Q ist aktuell ab 325 Euro gelistet, den bis auf die fehlende Webcam identischen Ableger VE278Q gibt es für 309 Euro. Der neuerliche Einstieg in die 27-Zoll-Welt bei Asus beginnt mit dem VE276Q für 296 Euro.