News : Blizzard über PvP und die Dämonenjägerin in Diablo III

, 110 Kommentare

Blizzard hat auf seiner Hausmesse BlizzCon weitere Details zu dem von vielen Fans sehnsüchtig erwarteten Diablo III veröffentlicht. Neben der Vorstellung der fünften und letzten im neuesten Teil der Diablo-Reihe spielbaren Klasse, der Dämonenjägerin, steht das PVP-System in diesen Tagen im Fokus der Aufmerksamkeit.

Zu den Kampftechniken der Dämonenjägerin zählen Klingenfächer, Geschmolzener Pfeil, Granate, Bola und Fesselnder Schuss. Die Techniken werden jeweils in einem kurzen In-Game-Video auf der Charakterseite veranschaulicht. Außerdem gibt es noch einen ausführlicheren Trailer, in dem die Klasse mit einer gerenderten Sequenz vorgestellt wird und der dann zu Szenen aus dem Spiel über geht.

YouTube-Video: Dämonenjäger / Demon Hunter Trailer (Deutsch) - diablo3.mmozone.de

Die PvP-Kämpfe in Diablo III (Player versus Player) werden in Arenen ausgetragen, die über die Spielewelt verteilt sind. Sie bieten unterschiedliche Terrains und Deckungsmöglichkeiten. Dabei stehen dem Spieler die im Einzelspieler- und kooperativen Modus vorhandenen Charaktere mit ihrer Ausrüstung und den erworbenen Fähigkeiten zur Verfügung.

Diablo 3

Für gewertete Siege, das heißt in Kämpfen gegen andere Teams, werden im PvP basierend auf verschiedenen Faktoren wie der Anzahl der Kills und den erfüllten Zielen Punkte vergeben. Diese führen wiederum zu Titeln und anderen Belohnungen. Um unfaire Gegneransetzungen zu vermeiden, werden die Kontrahenten durch das Battle.net basierend auf den bisherigen Erfolgen zugewiesen. Eine abschließende Entscheidung zu den gebotenen Spielmodi im PvP gibt es aber noch nicht. So könnte es außerhalb des Wertungssystems beispielsweise auch Zweikämpfe oder Team-Spiele unter Freunden geben.