News : OCZ stellt „RevoDrive X2“ mit bis zu 740 MB/s vor

, 80 Kommentare

Der kalifornische Speicherhersteller OCZ stellt den bereits auf dem IDF gezeigten Nachfolger des „RevoDrive“ für die PCI-Express-Schnittstelle vor. Die SSD trägt den Namen „RevoDrive X2“ und bietet erwartungsgemäß noch höhere Leistungswerte als der Vorgänger. Auch die verfügbaren Kapazitäten wurden erhöht.

Wie bereits beim Vorgänger der Fall, kommt das RevoDrive X2 als PCI-Express-x4-Steckkarte daher. Dabei stehen nun Modelle mit 100, 160, 240, 360, 480, 720 oder gar 960 GByte Speichervolumen zur Auswahl. Die maximale sequentielle Leserate gibt OCZ mit satten 740 MB/s an – der Vorgänger schaffte „nur“ 540 MB/s. Die sequentielle Schreibrate soll bis zu 720 MB/s betragen, wobei die kleineren Modelle etwas langsamer sind (siehe Tabelle). Die Dauerschreibrate (Sustained Write) soll bei bis zu 600 MB/s liegen. In der beliebten Disziplin 4KB Random Write stehen beeindruckende 100.000 bis 120.000 IOPS auf dem Papier. Die Zugriffszeit gibt der Hersteller mit 0,1 Millisekunden an.

OCZ RevoDrive X2
OCZ RevoDrive X2

OCZ setzt bei der neuen Generation des RevoDrive wie gehabt auf MLC-NAND-Flashspeicher im RAID-0-Verbund, der nun aber von vier SandForce-1222-Controllern begleitet wird. Die MTBF gibt man weiterhin mit 2 Mio. Stunden an. Der Stromverbrauch soll unter Last bei 8,3 Watt und im Ruhezustand bei 4,3 Watt liegen, womit man nur marginal über dem Vorgänger liegt. Die Stromversorgung erfolgt über den PCIe-Steckplatz. Das RevoDrvive X2 ist ebenfalls bootfähig und zu den verbreitetsten Windows-Betriebssystemen kompatibel. Die Garantiezeit gibt OCZ mit drei Jahren an, während man zu Preisen und Verfügbarkeit noch keine Angaben machte.

OCZ RevoDrive X2
OCZ RevoDrive X2
RevoDrive X2 100–160 GB RevoDrive X2 240-960 GB
Max. Leserate 740 MB/s 740 MB/s
Max. Schreibrate 690 MB/s 720 MB/s
Sustained Write (max.) 550 MB/s 600 MB/s
4KB Random Write 100.000 IOPS 120.000 IOPS
Zugriffszeit 0,1 ms
Verfügbare Kapazitäten 100 Gb, 160 GB, 240 GB, 360 GB, 480 GB, 720 GB, 960 GB
NAND-Typus Multi-Level Cell (MLC)
Schnittstelle PCI-Express (Gen. 1) x4-Slot
Controller 4× SandForce SF-1222
Dimensionen 181 × 122 × 126 mm (L × B × H)
Gewicht ~171 g (schwankt je nach Kapazität leicht)
Energieverbrauch Idle: 4,3 Watt, Active: 8,3 Watt
MTBF 2.000.000 Stunden
Unterstützte Betriebssysteme Windows XP / Vista / 7 (32 oder 64 Bit)

Update 11:21 Uhr  Forum »

Mittlerweile wird das OCZ RevoDrive X2 im Preisvergleich geführt und ist zum Teil bereits lieferbar. Die Preise beginnen bei 360 Euro für das Modell mit 100 GByte und enden bei 1.130 Euro für die Variante mit 480 GByte. Die größeren Modelle mit 720 und 960 GByte werden noch nicht geführt. Die Produktbeschreibungen einiger Händler sprechen allerdings manchmal von der ersten Generation des RevoDrive, daher sollte man genauer hinsehen und um sicher zu gehen, die Produktnummern vergleichen, die man der offiziellen Produktseite entnehmen kann.