News : Pioneer und Buffalo stellen erste BDXL-Brenner vor

, 52 Kommentare

Pioneer und Buffalo Technology haben heute in Japan die ersten Blu-ray-Brenner mit BDXL- und 3D-Unterstützung vorgestellt. Die neue Spezifikation sieht Blu-ray Discs mit vier Lagen und einer Kapazität von bis zu 128 GB sowie normale und wiederbeschreibbare Medien mit drei Lagen und bis zu 100 GB Speicherkapazität vor.

Buffalo Technology hat neben einem internen Brenner für Desktop-PCs auch gleich ein externes Modell mit USB-2.0-Anschluss vorgestellt, welches technisch dem internen Modell entspricht. Der BRXL-6FBS-BK verfügt über einen SATA-Anschluss und unterstützt neben den neuen Medien nach BDXL-Standard natürlich auch weiterhin konventionelle Blu-ray Discs, DVDs und CDs. Die externe Variante BRXL-6u2 ist durch das Gehäuse naturgemäß etwas größer und mit einem Gewicht von 1,2 Kilogramm auch 450 Gramm schwerer als der interne Brenner.

BDXL-Brenner

Außer der unten stehenden Liste der unterstützten Medientypen hat Buffalo Technology bisher kaum Informationen veröffentlicht. Preis und Veröffentlichungsdatum sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden, die Laufwerke sollen jedoch bereits in Kürze erhältlich sein.

BDXL-Medien
Bezeichnung Lagen wiederbeschreibbar Kapazität
BD-R XL QL 4 nein 128 GB
BD-R XL TL 3 nein 100 GB
BD-RE XL TL 3 ja 100 GB
Unterstützte Medien BRXL-6FBS-BK und BRXL-6u2

Pioneer hat heute ebenfalls einen internen BDXL-Brenner mit SATA-Anschluss vorgestellt und den Veröffentlichungstermin mit „Mitte November“ sogar schon relativ fest eingegrenzt, obgleich auch für das Modell BDR-206MBK noch keine Informationen zum Preis vorliegen.

Pioneer BDR-206MBK
Pioneer BDR-206MBK

Das Software-Paket der Retail-Version wird die Programme PowerDVD 10, PowerProducer v5, Power2Go v7 Pure Read, InstandBurn v5, PowerBackup v2, Medi @ Show 5 und LabelPrint v2 von CyberLink sowie ein Dienstprogramm von Pioneer enthalten.

Technische Daten Pioneer BDR-206MBK
Technische Daten Pioneer BDR-206MBK

Passende BDXL-Rohlinge wurden in den vergangenen Monaten von Sharp, TDK und Verbatim vorgestellt, wobei sich die Hersteller bislang auf drei Lagen beschränken.