News : „Sandy Bridge“ für LGA1155 auch mit 20 Watt TDP

, 61 Kommentare

Aus den in der Regel sehr gut informierten Kreisen der asiatischen Journalisten kommen neue Details zum Portfolio der anstehenden „Sandy Bridge“-Prozessoren von Intel. Demnach wird die schnellste Ausbaustufe der Grafikeinheit nur bei wenigen Modellen verfügbar, zudem plant man auch ein Modell mit einer TDP von lediglich 20 Watt.

Dass die Grafikeinheit in den neuen Prozessoren in zwei Ausführungen angeboten wird, geistert bereits seit einigen Wochen umher. Demnach ist eine Lösung mit 12 EUs geplant, aber auch eine mit nur 6 EUs. Den neuen Informationen zufolge werden im Desktop-Segment lediglich die beiden stärksten Modelle Core i7-2600 und Core i7-2600K (mit frei wählbarem Multiplikator) sowie Core i5-2500(K) mit der vollen Ausbaustufe „Intel HD Graphics 200“ ausgerüstet. Alle weiteren Modelle, was die stromsparenden Versionen einschließt, werden den kleineren Ableger alias „Intel HD Graphics 100“ bekommen. Wie groß die Unterschiede zwischen beiden Lösungen letztendlich sind, wird sich erst klären müssen. Auf dem Papier wirkt der Einschnitt um die Hälfte erst einmal gewaltig, da man aber mit dem Intel-Begriff „Execution Unit“ relativ wenig anfangen kann, müssen finale Performance-Werte zeigen, für welche Leistungen diese Segmente tatsächlich verantwortlich sind.

„Sandy Bridge“-Prozessoren für den Desktop
Modell Kerne /
Threads
Takt /
mit Turbo
L3-Cache Grafik Grafiktakt
/ mit Turbo
TDP
Core i7-2600K 4 / 8 3,4 / 3,8 GHz 8 MB HD 200 850 / 1.350 MHz 95 W
Core i7-2600 4 / 8 3,4 / 3,8 GHz 8 MB HD 200 850 / 1.350 MHz 95 W
Core i7-2600S 4 / 8 2,8 / 3,8 GHz 8 MB HD 100 850 / 1.100 MHz 65 W
Core i5-2500K 4 / 4 3,3 / 3,7 GHz 6 MB HD 200 850 / 1.100 MHz 95 W
Core i5-2500 4 / 4 3,3 / 3,7 GHz 6 MB HD 200 850 / 1.100 MHz 95 W
Core i5-2500S 4 / 4 2,7 / 3,7 GHz 6 MB HD 100 850 / 1.100 MHz 65 W
Core i5-2500T 4 / 4 2,3 / 3,3 GHz 6 MB HD 100 650 / 1.250 MHz 45 W
Core i5-2400 4 / 4 3,1 / 3,4 GHz 6 MB HD 100 850 / 1.100 MHz 95 W
Core i5-2400S 4 / 4 2,5 / 3,3 GHz 6 MB HD 100 850 / 1.100 MHz 65 W
Core i5-2390T 2 / 4 2,7 / 3,5 GHz 3 MB HD 100 650 / 1.100 MHz 35 W
Core i3-2120 2 / 4 3,3 / - GHz 3 MB HD 100 850 / 1.100 MHz 65 W
Core i3-2100 2 / 4 3,1 / - GHz 3 MB HD 100 850 / 1.100 MHz 65 W
Core i3-2100T 2 / 4 2,5 / - GHz 3 MB HD 100 650 / 1.100 MHz 35 W

Die sechs geplanten Notebook-CPUs werden wahrscheinlich allesamt auf die maximale Ausbaustufe, also den „Intel HD Graphics 200“, setzen. Für die Notebook-Modelle gilt zudem auch, dass sie allesamt alle Features unterstützen. Die japanischen Kollegen bestätigen unseren letzten Bericht, nachdem die Core i3 für den Desktop weiterhin auf einige Features, wie dem AES-NI, verzichten müssen.

Features der neuen „Sandy Bridge“-Prozessoren
Modell Fertigung SSE4.x vPro SIPP VT-x VT-d TXT AES-NI Clear Video
Core i7-2600K 32 nm - - - -
Core i7-2600 32 nm 2011 2011
Core i7-2600S 32 nm 2011 2011
Core i5-2500K 32 nm - - - -
Core i5-2500 32 nm 2011 2011
Core i5-2500S 32 nm 2011 2011
Core i5-2500T 32 nm 2011 2011
Core i5-2400 32 nm 2011 2011
Core i5-2400S 32 nm 2011 2011
Core i5-2390T 32 nm 2011 2011
Core i3-2120 32 nm - - - - -
Core i3-2100 32 nm - - - - -
Core i3-2100T 32 nm - - - - -

Erste Details gibt es jetzt auch über die Xeon-Ableger der ersten „Sandy Bridge“, die auf dem gleichen Sockel LGA1155 basieren und sich hier und da auch gern in einem herkömmlichen, handelsüblichen Mainboard verbauen lassen. Da dort einige Modelle auf den Betrieb der Grafikeinheit verzichten, sind höhere Taktraten möglich; andererseits bei nahezu gleichem Takt und keiner Grafik auch eine geringere TDP. Das Flaggschiff ohne Grafik soll deshalb einen Basistakt von 3,5 GHz besitzen, das kleinste Modell dafür eine TDP von nur 20 Watt aufweisen.

„Sandy Bridge“-Prozessoren für kleine Server
Modell Kerne /
Threads
Takt /
mit Turbo
L3-Cache Grafik Grafiktakt
/ mit Turbo
TDP
Xeon E3-1280 4 / 8 3,5 / ? 8 MB 95 W
Xeon E3-1275 4 / 8 3,4 / ? 8 MB HD 200 850 / ? MHz 95 W
Xeon E3-1270 4 / 8 3,4 / ? 8 MB 80 W
Xeon E3-1260L 4 / 8 2,4 / ? 8 MB HD 100 850 / ? MHz 45 W
Xeon E3-1245 4 / 8 3,3 / ? 8 MB HD 200 850 / ? MHz 95 W
Xeon E3-1240 4 / 8 3,3 / ? 8 MB 80 W
Xeon E3-1235 4 / 8 3,2 / ? 8 MB HD 200 850 / ? MHz 95 W
Xeon E3-1230 4 / 8 3,2 / ? 8 MB 80 W
Xeon E3-1225 4 / 4 3,1 / ? 6 MB HD 200 850 / ? MHz 95 W
Xeon E3-1220 4 / 4 3,1 / ? 8 MB 80 W
Xeon E3-1220L 2 / 4 2,2 / ? 3 MB 20 W

Auch wenn in einigen Bereichen noch Fragezeichen stehen, dürfte man sich größtenteils an den 13 Desktop-Modellen orientieren. Dies betrifft sowohl den Turbo für die eigentliche CPU als auch für die Grafik – sofern denn vorhanden. Die Feature-Liste umfasst bei den Xeon-Prozessoren wie üblich alles Dargebotene, sonst könnte man diese auch kaum für teures Geld an den Mann bringen.