News : USB 3.0 auch für über 17 Jahre alten PCI-Slot

, 77 Kommentare

Im japanischen Handel ist eine Steckkarte aufgetaucht, die USB 3.0 auch im 17 Jahre alten PCI-Slot ermöglicht. So nobel die Idee an sich ist, gibt es doch diverse Probleme, da die Bandbreite des alten Standards gerade für 20 Prozent der maximalen Leistung ausreicht.

Die maximale Datenrate des 1993 eingeführten PCI-Standards beschränkt sich auf 1 GBit/s. USB 3.0 hingegen schafft bis zu 5 Gbit/s. Um die Controller-Karte auf Basis des bekannten NEC-Chips und eines PCIe-PCI-Bridge-Chips auf der Rückseite dennoch halbwegs zu rechtfertigen, gibt man an, dass USB 2.0 immerhin schon bei 480 MBit/s an seine Grenzen gelangt ist. Insofern wäre mit der neuen Karte immer noch eine Verdoppelung der theoretisch maximalen Transferleistung möglich. Da auch die Stromzufuhr über den PCI-Slot im Extremfall nicht ausreichend ist, wird die Karte zusätzlich über einen 4-Pin-Stecker versorgt.

USB-3.0-Steckkarte für PCI-Slot
USB-3.0-Steckkarte für PCI-Slot
USB-3.0-Steckkarte für PCI-Slot
USB-3.0-Steckkarte für PCI-Slot
USB-3.0-Steckkarte für PCI-Slot

In Japan ist die Karte für knapp 5.500 Yen, also fast 50 Euro, im Handel erhältlich. Zum Lieferumfang der Low-Profile-Steckkarte gehört auch eine zweite Slotblende, die den Einsatz in kleinen Systemen ermöglicht.