News : 3DMark 11 wird am 30. November veröffentlicht

, 48 Kommentare

Futuremark hat weitere Details zum 3DMark 11 veröffentlicht, darunter auch ein Datum für die Veröffentlichung. Der Grafik-Benchmark wird am 30. November für die Öffentlichkeit freigegeben und kann in der 19,95 US-Dollar kostenden Advanced Edition bereits jetzt auf der Produktseite vorbestellt werden.

In einem heute veröffentlichten Trailer zeigt Futuremark grafische Verbesserungen in Szenen der beiden in der Vergangenheit veröffentlichten aber zum damaligen Zeitpunkt noch nicht fertiggestellten Tech-Demos „Deep Sea“ und „Temple“, darunter neue Partikeleffekte, animiertes Blattwerk und veränderliche Lichteffekte. Die Unterschiede werden anhand der ebenfalls veröffentlichten Screenshots weiter unten deutlich. Das Standardbild zeigt die Szene mit jeweiligem Effekt, beim Drüberfahren mit der Maus wird die ursprüngliche Szene gezeigt.

3DMark 11 Preview-Trailer

Auch zu den Unterschieden zwischen der Basic Edition und der Advanced Edition gibt es nun genauere Informationen. Erstere bietet nur ein festgelegtes Benchmark-Parameter-Profil für „Performance PCs“ sowie den Demo-Modus in 720p-Auflösung und erlaubt online das Speichern eines Ergebnisses, das mit anderen, durchsuchbaren Ergebnissen in der Datenbank verglichen werden kann.

Bildvergleich
Bildvergleich

In der Advanced Edition für 19,95 US-Dollar stehen zwei weitere vordefinierte Benchmark-Profile für „Entry Level PCs“ und „Extreme PCs“ sowie die Option zur individuellen Anpassung der Parameter zur Verfügung. Die Demo kann hier in verschiedenen Auflösungen wiedergegeben werden. Als weitere Optionen stehen eine Benchmark-Schleife für Stabilitätstests, das Sichern von beliebig vielen, wahlweise für die Öffentlichkeit unsichtbaren, Ergebnissen in der Online-Datenbank, das Offline-Management der Benchmarkergebnisse sowie ein werbefreier Online-Service bereit. Eine Übersicht der Funktionen bietet auch die Produktseite.

Bildvergleich
Bildvergleich