News : AMD kündigt 20-Kern-Prozessor für 2012 an

, 44 Kommentare

Im Rahmen des Financial Analyst Day hat AMD auch die Server-Roadmap aktualisiert. Während „Bulldozer“ im kommenden Jahr mit maximal 16 Kernen ausgerüstet wird, steht im Jahr 2012 ein Upgrade auf bis zu 20 Kerne an. Gleichzeitig wird in der Liga darunter ein Zehn-Kern-Modell in Aussicht gestellt.

„Interlagos“ ist der bereits seit Jahren bekannte Codename für die ersten „Bulldozer“ mit 8, 12 und 16 Kernen. Er wird die aktuelle Opteron-6100-Serie ablösen, die bereits mit bis zu zwölf Kernen agiert. Hinter dem Codenamen „Terramar“ versteckt AMD dann im Jahr 2012 die „nächste Generation Bulldozer“ mit bis zu 20 Kernen.

„Sepang“ wird ebenfalls auf Basis „nächste Generation Bulldozer“ der Nachfolger der kleineren „Valencia“-Plattform und damit auch Nachfolger der seit kurzem erst im Markt verfügbaren Opteron 4100.

AMDs Server-Roadmap
AMDs Server-Roadmap

Als Fertigung für die zweite Generation „Bulldozer“ kommt weiterhin die 32-nm-Fertigung zum Einsatz.

Weitere Berichterstattung zum Financial Analyst Day von AMD: