News : Bislang 600.000 verkaufte Galaxy Tabs

, 48 Kommentare

Das Samsung Galaxy Tab wurde in den ersten gut vier Wochen nach der Markteinführung bereits 600.000 Mal verkauft. Dies geht aus einem Bericht des Korea Herald hervor. In Samsungs Heimat Südkorea konnte der Konzern bislang rund 30.000 Exemplare absetzen, Verkaufsstart dort war vor einer Woche.

Anfang November nannte Samsung die Marke von einer Million verkauften Tablets bis zum Jahresende als Ziel. Zwei Wochen später sieht es so aus, als ob sich das Galaxy Tab tatsächlich als ärgster Konkurrent des Apple iPad etablieren und das gesetzte Ziel erreicht werden könnte.

Trotzdem bleibt das iPad in diesem Jahr die unangefochtene Nummer eins was die Verkaufszahlen angeht, seit der Einführung im April konnte Apple rund 7,5 Millionen Exemplare des iOS-Tablets verkaufen. Im dritten Quartal 2010 lag der Marktanteil bei den verkauften Geräten bei 95 Prozent.

Erst im kommenden Frühjahr wird der Anteil des iPad wohl spürbar sinken. Dann sollen zahlreiche Geräte auf Basis von Android 3.0 und Windows 7 auf den Markt kommen. Ersterem dient vermutlich die Elektronik-Messe „CES“ im amerikanischen Las Vegas als große Bühne.