News : Drei MSI-Mainboards mit P67-Chip gesichtet

, 23 Kommentare

Im ersten Quartal 2011 möchte MSI erste Mainboards auf Basis des P67-Chipsatzes an die Kunden bringen, ähnlich wie bei anderen Herstellern – beispielsweise Biostar, Elitegroup, Gigabyte – geben bereits im Vorfeld aufgetauchte Bilder einige Details über die kommenden Boards preis.

Das P67A-GD55, P67A-GD65 und das H67MA-ED55 schickt MSI für die Sandy-Bridge-Prozessoren an den Start. Alle drei bieten Unterstützung für bis zu vier DDR3-Speicherriegel, USB 3.0 und SATA mit bis zu 6 Gb/s.

Mit diesen neuen Mainboards aktualisiert MSI auch die hauseigenen Features, so besitzen sie eine mit der Maus bedienbare UEFI-Oberfläche. Zudem bieten die Boards auf Hardware-Seite ein zweites BIOS zur Absicherung. Die Möglichkeit des automatischen Übertaktens per „OC Genie“ kommt in neuer Version daher. Mit einer Funktion namens „Super Charger“ soll USB-Geräten mehr Strom zur Verfügung gestellt werden, was kürzere Ladezeiten mit sich bringt. Bei den Grafikausgängen setzt das H67MA-ED55 auf HDMI, DVI und VGA. Wie viel die Mainboards auf P67-Basis kosten werden, ist bislang nicht bekannt.