News : HP von Nachfrage nach „Slate“ überrascht

, 29 Kommentare

Der amerikanische Computer-Hersteller HP hat Probleme, die Bestellungen für das „Slate 500“ auszuliefern. Offenbar hat man das Interesse an dem Windows-Tablet deutlich unterschätzt. Wer aktuell ein Gerät kaufen will, muss mit einer Lieferzeit von etwa sechs Wochen rechnen.

Gegenüber Engadget erwähnte eine gut informierte Quelle allerdings, dass man nur 5.000 Stück hat fertigen lassen. Dem gegenüber würden circa 9.000 Bestellungen stehen, also 80 Prozent mehr als man seitens HP eingeplant hatte. Verärgerte Kunden erhalten inzwischen wohl auch einen Rabatt in Höhe von 100 US-Dollar auf den ursprünglichen Preis (799 US-Dollar).

Zum Vergleich: Samsung hat bekannt gegeben, vom hauseigenen 7-Zoll-Tablet-PC auf Android-Basis, dem Galaxy Tab, bis Ende 2010 rund eine Millionen Geräte verkaufen zu wollen, Apple konnte im 4. Quartal des Fiskaljahres 2010 insgesamt 4,19 Millionen iPads verkaufen – rund 45.000 Geräte pro Tag.

Wann und zu welchem Preis das „Slate 500“ auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist weiter unbekannt.