3/5 Shuttle XS 3510MA im Test : Lüfterloser Media-PC mit Nvidia ION und Intel Atom

, 36 Kommentare

Messungen

Lautstärke

Die Lautstärkemessungen wurden mit einem „Voltcraft Digitales Schallpegelmessgerät 320“ durchgeführt, das Schallpegel im Bereich von 30 bis 120 Dezibel misst. Die Grundlautstärke des Messraumes lag bei subjektiv empfundener Stille unterhalb des Messbereiches, also bei weniger als 30 Dezibel. Die Entfernung betrug hierbei einen halben Meter – um der üblichen geringsten Distanz zwischen Benutzer und System nahe zu kommen. Dabei werden drei Lautstärkemessungen durchgeführt. Zunächst im normalen Windows-Betrieb, anschließend bei der DVD-Wiedergabe auf dem Fußboden und abschließend während der DVD-Wiedergabe auf einem TV-Tisch, um reale Einsatzbedingungen zu simulieren. Die Messungen während der DVD-Wiedergabe wurden entsprechend des üblichen Einsatzes nur von vorn durchgeführt.

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Vorne:
    • Soartec PicoX (5 V)
      30,0
    • Shuttle XS 3510MA
      30,1
    • Lian Li PC-Q07
      30,3
    • Soartec PicoX (Core-i5) (5 V)
      30,4
    • OrigenAE M10 (5 V)
      30,9
    • Soartec PicoX (12 V)
      34,2
    • Soartec PicoX (Core-i5) (12 V)
      35,3
    • OrigenAE M10 (12 V)
      48,4
  • Hinten:
    • Soartec PicoX (5 V)
      30,0
    • Shuttle XS 3510MA
      30,2
    • Soartec PicoX (Core-i5) (5 V)
      30,3
    • OrigenAE M10 (5 V)
      31,0
    • Lian Li PC-Q07
      31,6
    • Soartec PicoX (Core-i5) (12 V)
      34,4
    • Soartec PicoX (12 V)
      35,3
    • OrigenAE M10 (12 V)
      47,3
  • Links:
    • Soartec PicoX (5 V)
      30,0
    • Soartec PicoX (Core-i5) (5 V)
      30,3
    • Shuttle XS 3510MA
      30,6
    • Lian Li PC-Q07
      31,3
    • OrigenAE M10 (5 V)
      31,7
    • Soartec PicoX (Core-i5) (12 V)
      33,9
    • Soartec PicoX (12 V)
      34,2
    • OrigenAE M10 (12 V)
      46,3
  • Rechts:
    • Soartec PicoX (5 V)
      30,2
    • Lian Li PC-Q07
      30,4
    • Shuttle XS 3510MA
      30,5
    • Soartec PicoX (Core-i5) (5 V)
      30,7
    • OrigenAE M10 (5 V)
      32,1
    • Soartec PicoX (12 V)
      33,9
    • Soartec PicoX (Core-i5) (12 V)
      35,1
    • OrigenAE M10 (12 V)
      49,1
  • Oben:
    • OrigenAE M10 (5 V)
      30,1
    • Soartec PicoX (5 V)
      30,1
    • Shuttle XS 3510MA
      30,1
    • Lian Li PC-Q07
      30,7
    • Soartec PicoX (Core-i5) (5 V)
      31,1
    • Soartec PicoX (Core-i5) (12 V)
      35,8
    • Soartec PicoX (12 V)
      36,3
    • OrigenAE M10 (12 V)
      46,2
  • DVD-Wiedergabe:
    • Soartec PicoX (5 V)
      31,9
    • Soartec PicoX (Core-i5) (5 V)
      33,4
    • Soartec PicoX (Core-i5) (12 V)
      33,8
    • Shuttle XS 3510MA
      33,9
    • Lian Li PC-Q07
      34,8
    • Soartec PicoX (12 V)
      36,3
    • OrigenAE M10 (5 V)
      39,4
    • OrigenAE M10 (12 V)
      44,1
  • DVD-Wiedergabe auf TV-Tisch:
    • Soartec PicoX (5 V)
      31,4
    • Shuttle XS 3510MA
      33,5
    • Soartec PicoX (Core-i5) (5 V)
      33,6
    • Soartec PicoX (12 V)
      34,6
    • Lian Li PC-Q07
      35,4
    • Soartec PicoX (Core-i5) (12 V)
      36,6
    • OrigenAE M10 (5 V)
      40,1
    • OrigenAE M10 (12 V)
      45,3

Zur Lautstärke ist zu sagen, dass man, solange keine Filme vom optischen Laufwerk abgespielt werden, lediglich die Festplatte des Shuttle XS 3510MA hören kann. Diese arbeitet verhältnismäßig ruhig und brachte auf unserem Messgerät bei Lese-/Schreibzugriff einen Ausschlag von maximal 36 dB(A). Wird ein optischer Datenträger eingelegt, summt das Laufwerk leicht, bleibt mit rund 34 dB(A) aus einem halben Meter Entfernung allerdings vollkommen im Rahmen.

Temperatur

Die Temperaturen wurden gemessen, während das System FurMark im Xtreme-Burning-Modus absolvierte und dabei die Grafikkarte auf Temperatur gebracht wurde. Parallel dazu wird der Prozessor mit Prime95 (Download) im Maximum-Heat-Modus ausgelastet. Da die auf diese Weise erzeugte Auslastung im Alltag faktisch unmöglich ist, werden so die maximalen Temperaturen erzielt und jeder Proband kann zeigen, was in ihm steckt. Dokumentiert werden die Temperaturwerte mit Hilfe des Diagnose-Tools Everest Ultimate Edition.

Systemtemperaturen
Angaben in °C
  • CPU:
    • Soartec PicoX (12 V)
      48
    • Soartec PicoX (5 V)
      50
    • Shuttle XS 3510MA
      67
    • Soartec PicoX (Core-i5) (12 V)
      94
    • Soartec PicoX (Core-i5) (5 V)
      94
  • GPU:
    • Soartec PicoX (12 V)
      53
    • Soartec PicoX (5 V)
      54
    • Shuttle XS 3510MA
      57
  • Festplatte:
    • Soartec PicoX (Core-i5) (12 V)
      30
    • Soartec PicoX (12 V)
      31
    • Soartec PicoX (Core-i5) (5 V)
      32
    • Shuttle XS 3510MA
      36
    • Soartec PicoX (5 V)
      44

Aufgrund der passiven Kühlung des Systems waren wir auf die Temperaturen unter Last gespannt. Und wir wurden bei weitem nicht enttäuscht. Nach mehrstündiger Volllastphase liegt das Shuttle XS 3510MA mit 67 °C auf dem Prozessor bei einem passablen Wert. Auch die Grafikeinheit wird eher lauwarm als heiß und die Festplatte liegt vollkommen im grünen Bereich. Natürlich sind diese Werte auch der nur geringen Leistungsfähigkeit der Komponenten zuzuschreiben, aber auch das Kühlkonzept von Shuttle kann überzeugen.

Auf der nächsten Seite: Leistung