News : Weitere GeForce GTX 460 SE von EVGA und MSI

, 19 Kommentare

Nach der eher heimlichen Freigabe der GeForce GTX 460 SE am gestrigen Tage seitens Nvidia haben auch EVGA und MSI Modelle angekündigt. EVGA schickt gleich zwei Karten ins Rennen, eine davon wird bereits ab Werk übertaktet. MSI will sein Modell mit einem alternativen Kühler anbieten.

EVGA bringt mit der „GeForce GTX 460 SE Superclocked“ eine bereits ab Werk stark übertaktete Variante. Der Grafikchip agiert mit 720 MHz, der 1 GByte große GDDR5-Speicher arbeitet mit 3.600 MHz. Die 288 Shader werden mit 1.440 MHz zu Werke gehen.

EVGA GeForce GTX 460 SE (Superclocked)

Die herkömmliche GTX 460 SE von EVGA setzt auch auf die von Nvidia abgesegneten Taktraten: 650 MHz für den Chip, 1.300 MHz für die Shader und effektive 3.400 MHz für den Speicher. Das Modell wird mit 179,99 US-Dollar zehn Bucks weniger kosten als die Superclocked-Variante.

MSI GeForce GTX 460 SE Cyclone
MSI GeForce GTX 460 SE Cyclone

Mit den MSI N460GTX-SE kündigt der gleichnamige Hersteller ein Modell mit Cyclone-Kühler per News an. Nachdem es vorab unterschiedlichste Angaben zu den Taktraten und der Ausstattung gegeben hat, hat MSI Deutschland gegenüber ComputerBase erklärt, dass man die Karte vorerst in der DACH-Region (Deutschland, Schweiz, Österreich) nicht anbieten wird. Ob sich das in Zukunft noch ändert, konnte man noch nicht sagen.