News : Wilde Gerüchte zu AMDs 32-nm-CPUs

, 40 Kommentare

Während AMD in den letzten Wochen Stück für Stück ein wenig mehr zu den 2011 startenden Prozessormodellen bekannt gegeben hat, schießen seit einigen Tagen unzählige Gerüchte ins Kraut. Dabei widersprechen sie teilweise nicht nur offizielle Aussagen von AMD, sondern widersprechen sich auch noch.

Der letzte offizielle Stand der Dinge besagt, dass AMDs Mainstream-Prozessor mit dem Codenamen „Llano“ im Sommer 2011 erscheinen soll, „Bulldozer“ als Server-Prozessor und High-End-Ableger für den neuen Desktop-Sockel AM3+ danach folgen wird. Dies bestätigte CEO Meyer vor nicht einmal vier Wochen.

Wenige Tage vor dem „Financial Analyst Day“ sprießen die Gerüchte über einen angeblich früheren Produktionsstart der „Bulldozer“, aber einer weiteren Verschiebung des „Llano“ aus dem Boden. Demnach soll der „Llano“ erst im Juli 2011 in die Serienproduktion gehen, was einen Start im späten dritten Quartal wahrscheinlich machen würde. Wie bereits seit längerer Zeit bekannt, sollen Modelle mit zwei, drei und vier Kernen antreten, die eine TDP zwischen 65 und 100 Watt aufweisen. Erstmals nennt xbit labs auch zwei Codenamen: „Beavercreek“ für die Drei- und Vier-Kern-Modelle sowie „Winterpark“ für eine Zwei-Kern-Variante. Mit einem Produktionsbeginn erst im dritten Quartal wäre das direkte Duell zu „Sandy Bridge“ auf dem Papier aber fast schon abgehakt, da Intel im zweiten Halbjahr bereits mit der Serienproduktion der in 22 nm gefertigten „Ivy Bridge“ beginnen will.

So schlecht die Vorhersagen in den Gerüchten für „Llano“ sind, so gut sind sie für „Bulldozer“. Ganz optimistische Seiten verbreiteten die Woche bereits Gerüchte über einen Beginn der Serienproduktion im Januar oder Februar, xbit labs als wohl seriöseste unter den Seiten nennt als Termin den April. Damit würde sich die Auslieferungsreihenfolge der Next-Gen-Prozessoren wohl ändern, denn ein halbes Jahr im Voraus produzieren und nichts davon ausliefern dürfte sich AMD kaum leisten können. Sollten die Meldungen stimmen, könnte aus optimistischer Sicht nach einem Produktionsstart im April etwa zur nächsten Computex, die am 31. Mai 2011 eröffnet wird, ein offizieller Start vollzogen werden.

Da diese Meldungen aber allesamt den nicht einmal vier Wochen alten offiziellen Aussagen teilweise deutlich widersprechen, sollten sie mit gebührendem Abstand zur Kenntnis genommen werden. Eventuell wird AMD auf dem Financial Analyst Day in der kommenden Woche einige Dinge zeitlich genauer einschränken.