News : Apple und HTC legen bei Marktanteilen zu

, 27 Kommentare

Die taiwanischen Handy-Hersteller und -Zulieferer gehen davon aus, dass von den erwarteten 80 bis 85 Millionen ausgelieferten Smartphones im ersten Quartal 2011 rund 50 Prozent auf die drei Hersteller Apple, HTC und RIM entfallen werden.

Mit jeweils 19 bis 20, 14 bis 15 und acht bis neun Millionen Exemplaren würden alle drei Hersteller die durch das Weihnachtsgeschäft traditionell guten Werte des vierten Quartals 2010 teilweise deutlich überbieten.

Sollten sich diese Prognosen erfüllen, würde Apple mit einem Marktanteil von 20 bis 25 Prozent zudem RIM vom zweiten Platz der größten Smartphone-Hersteller verdrängen. Auf Platz eins wird Nokia erwartet, wenn auch mit einem nochmals schlechteren Marktanteil von nur noch 30 Prozent.

Den vierten und fünften Platz sollen sich den Annahmen zufolge Samsung und HTC teilen, beide mit jeweils etwa zehn Prozent. Damit würden die fünf größten Hersteller rund 90 Prozent des Marktes ausmachen, der restliche Anteil von etwa zehn Prozent würde unter anderem auf LG, Motorola und Sony Ericsson entfallen.

Zum Vergleich: Im dritten Quartal 2010 wurden alleine in Westeuropa knapp 19 Millionen Smartphones verkauft, ein Jahr zuvor waren es nur 9,1 Millionen.