7/9 Smartphones : Eine Kaufberatung zu Weihnachten

, 268 Kommentare

Oberklasse

Top-Geräte mit Top-Ausstattung – leider nicht immer zum Top-Preis. Hier sind die empfehlenswerten Modelle ab 400 Euro aufwärts:

HTC Desire HD und HTC Desire Z
…mit neuer Sense-Oberfläche sehr gut für Facebook & Co. geeignet

HTC Desire HD & Desire Z
HTC Desire HD & Desire Z

Je nachdem, ob eine echte Tastatur bevorzugt wird oder nicht, hat man in der Oberklasse freie Wahl zwischen den beiden neuen Desire-Modellen von HTC. Wer auch viele Videos genießen möchte oder schlichtweg mehr Platz zur Darstellung von Websites haben möchte, ist mit dem Desire HD besser beraten. Es bietet einen größeren Bildschirm. Schneller tippen lässt es sich hingegen auf der QWERTZ-Tastatur des Desire Z. Beide sind aufgrund des gerade erst erfolgten Marktstarts noch verhältnismäßig teuer.

Motorola Milestone 2
…Neuauflage des Klassikers, aber mit „Motoblur“-Oberfläche

Motorola Milestone 2
Motorola Milestone 2

Äußerlich unterscheidet sich der zweite „Meilenstein“ von Motorola kaum vom ersten Modell aus dem Herbst 2009. Auffälligstes Detail ist bereits das fehlende Steuerkreuz neben der Tastatur. Dies ist zugunsten der höheren Treffsicherheit beim Tippen breiteren Tasten gewichen. Mit einer guten Tastatur und den Social-Network-Funktionen der „Motoblur“ genannten Android-Ergänzungen des Herstellers ist das Milestone 2 durchaus empfehlenswert.

Samsung Galaxy S I9000
…darf auch hier nicht fehlen

Samsung Galaxy S I9000
Samsung Galaxy S I9000

Harte Konkurrenz für HTC und Apple: Samsung hat mit dem Galaxy S I9000 einen echten Allrounder entwickelt, der nur im echten Business-Einsatz schnell an seine Grenzen stößt. Dank der „Touchwiz“-Oberfläche erfährt das ohnehin schon mächtige Android-Betriebssystem einige Erweiterungen, die sich vor allem beim Kommunizieren auszahlen. Freunde können problemlos mit ihren Profilen bei Facebook und Twitter verbunden werden. Im Android Market sind außerdem viele zusätzliche Apps für die sozialen Netze zu finden. Inzwischen ist das Galaxy S sogar zu einem moderaten Preis zu haben.

Apple iPhone 4
…ohne praktische Widgets, aber mit vielen guten Apps

Apple iPhone 4
Apple iPhone 4

Wir haben lange gezögert, ehe wir uns zur Empfehlung für das iPhone 4 in dieser Kategorie durchringen konnten. Widgets vermisst man auf dem Startbildschirm des Apple-Smartphones nämlich schmerzlich. Letztendlich hat die unübertroffene Qualität der einzelnen Apps den Ausschlag gegeben. Kein anderes Smartphone kann in diesem Bereich mit den neuesten Features der sozialen Netze auftrumpfen. Grund dafür sind die Prioritäten der Entwickler. Diese haben das iOS genannte Betriebssystem von Apple nämlich als lukrative Einnahmequelle ausgemacht. Neue Features gelangen deshalb in den meisten Fällen zuerst auf das iPhone, erst später zu Android, Windows Phone, BlackBerry Co. Wer tief in die Tasche greifen kann und dort immer noch große Scheine findet, ist mit dem iPhone 4 bestens bedient.

Soziale Netze: Oberklasse
HTC
Desire HD
HTC
Desire Z
Motorola
Milestone 2
OS: Android 2.2
mit „Sense“
Android 2.2
mit „Motoblur“
Display:
(Auflösung in px)
4,3"
800 × 480
3,7"
800 × 480
3,7"
854 × 480
Display-Art: Touchscreen, kapazitiv
Bedienung: virtuelle Tastatur QWERTZ-Tastatur
Speicher: 8 GB,
erweiterbar
1,5 GB,
erweiterbar
8 GB,
erweiterbar
Verbindungen: GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/WLAN/Bluetooth
Maximale
Datenrate
:
HSDPA 14,4 Mb/s
WLAN „n“
HSDPA
WLAN „n“
Laufzeit:
(Gespräche/
Standby)
5,5 h/17,5 Tage 6,5 h/18 Tage 6 h/14,5 Tage
Maße in mm: 123 × 68 × 11,8 119 × 60 × 14,2 116,3 × 60,5 × 13,7
Gewicht: 164 g 180 g 169 g
Erhältlich seit: 4. Quartal 2010
Aktueller Preis: ca. 545 Euro ca. 480 Euro ca. 425 Euro

(Eigenschaften des iPhone 4 und des Galaxy S I9000 aus Platzgründen ausgelassen)

Auf der nächsten Seite: Entwickeln und Basteln