News : Der Weihnachtsmann wird überwacht

, 28 Kommentare

Wie in jedem Jahr seit 1955 überwacht das „North American Aerospace Defense Command“ – kurz NORAD – auch in diesem Jahr wieder den Weihnachtsmann bei seinem Flug rund um den Globus. Neugierige können die aktuelle Position in Google Maps verfolgen.

Den Anfang machte der Weihnachtsmann wie in jedem Jahr in Neuseeland, im weiteren Verlauf des Tages wird er in westlicher Richtung weiterreisen, in den Abendstunden wird er über Deutschland erwartet. Dank modernster Technik sind in jedem Jahr kurze Videoaufnahmen möglich.

YouTube-Video

Die Tradition geht auf das Jahr 1955 zurück und entstand durch einen Schreibfehler in der Telefonnummer einer „Sears“-Filiale im amerikanischen Bundesstaat Colorado. Der Fehler sorgte dafür, dass Kinder, die diese Nummer wählten, nicht den Weihnachtsmann in der Filiale des Handelsunternehmens, sondern NORAD anriefen.

NORAD selbst ist für die Überwachung des nordamerikanischen Luftraums zuständig und soll unter anderem vor Raketenangriffen oder Bedrohungen aus dem Weltraum warnen.