News : E.ON plant ein intelligentes Energienetz

, 74 Kommentare

Der Energieriese E.ON wirbt um Technologie-Partner für seine Pläne zur Errichtung intelligenter Stromnetze. Der Vorstandschef des größten deutschen Energieversorgers Johannes Teyssen erwägt zu diesem Zweck Kooperationen mit anderen Konzernen wie der Telekom, SAP, HP oder Oracle.

Teyssen sagte bezüglich einer Partnerschaft von E.ON und der Telekom zur Financial Times Deutschland: "Wir tauschen uns gelegentlich aus". Vermutungen dazu werden durch die Anfang September getätigte Ankündigung des Telekomchefs Rene Oberman genährt, nach der die Telekom in den Bereich der „Netzdienstleistungen“ einsteigen wolle.

Die Umstellung auf intelligente Stromnetze und Stromzähler gilt in der Branche als besonders vielversprechend, da sich dadurch die Effizienz und Umweltfreundlichkeit steigern lassen soll und, was wohl das Wichtigste sein wird, man sich ausgesprochen gute Geschäfte damit erhofft. Es wäre naheliegend, dass dies unter anderem einer der Gründe ist, die Obermann zu seinem Schritt bewogen.

Bis es allerdings so weit ist, dass man das Vorhaben der intelligenten Stromnetze flächendeckend umsetzen kann, dürfte wohl noch einige Zeit vergehen, denn die Technologie steckt bisher noch im Anfangsstadium. E.ON erprobt sein Vorhaben momentan an 110 Einzelprojekten.