News : Eine Million „Apple TV“ binnen drei Monaten

, 95 Kommentare

Rund drei Monate nach dem Verkaufsstart hat Apple nun verkündet, dass man die Marke von einer Million ausgelieferten „Apple TV“ der zweiten Generation geknackt hat. Dabei dürfte aber nicht nur die Reduzierung des Preises im Vergleich zur ersten Generation der Set-Top-Box eine Rolle gespielt haben.

Auch die verbesserte Integration in die Apple-Infrastruktur – insbesondere die Zusammenarbeit mit iOS wurde stark verbessert – wird einen Anteil an den guten Zahlen haben. Mit der zweiten Generation ist das Streamen von diversen Apple-Geräten möglich.

Im Gegensatz zu einigen anderen Set-Top-Boxen der Konkurrenz kann „Apple TV“ keine Inhalte lokal speichern. Diese müssen von anderen, verbundenen Geräten bereitgestellt oder aus dem Internet abgerufen werden. Dafür steht unter anderem Apples iTunes Store zur Verfügung, wo neben Filmen auch Serien gemietet werden können.