News : Höhere AMD-Marktanteile erwartet

, 65 Kommentare

Nach Aussagen der wichtigsten taiwanischen Notebook- und Mainboard-Hersteller wird AMD im kommenden Jahr mit einem deutlich höheren Marktanteil sowohl bei Notebooks als auch auf dem gesamten PC-Markt rechnen können.

Als Grund dafür wird die Einführung der neuen „Fusion“-Chips genannt, die Anfang 2011 auf den Markt kommen sollen. Durch das gute Preis-/Leistungs-Verhältnis und den geringen Energieverbrauch soll AMD bei günstigen Notebooks und Netbooks einen Vorteil gegenüber Intel haben.

Deshalb gehe man davon aus, dass AMDs Marktanteil bei Notebooks von elf Prozent in diesem Jahr auf 15 Prozent im kommenden Jahr steigen werde. Für den gesamten PC-Markt rechne man mit einer Steigerung von 20 auf 25 Prozent, 2012 wären auch 30 Prozent möglich.

Vollkommen aus der Luft gegriffen scheinen diese Zahlen nicht zu sein. Zahlreiche Hersteller haben bereits angekündigt, im kommenden Jahr verstärkt auf AMD zu setzen, was den größten Konkurrenten Intel unter Zugzwang setzen würde. Als Konter wolle der Weltmarktführer vermutlich auf eine neue Zusammenarbeit mit dem Grafikkarten-Entwickler Nvidia setzen. Zusammen werden beide wohl an einer neuen Kombination aus Atom-CPU und Nvidia-GPU für Netbooks arbeiten.