News : iPad- und iPhone-Jailbreak für iOS 4.2.1 aufgetaucht

, 35 Kommentare

Wie diesem Tweed zu entnehmen ist, wurde vor etwa zwei Tagen von der bekannten Gruppe Dev-Team ein Test-Jailbreak für das iOS 4.2.1 herausgebracht. Dabei soll es sich – im Gegensatz zu bisherigen Lösungen – um einen „untethered hack“ handeln.

Dabei muss das Gerät nicht nach jedem Neustart erneut mit einem Mac oder PC verbunden werden, um den Jailbreak wieder zu aktivieren, sondern dieser bleibt auch nach einem Neustart des Geräts aktiv. Die bereits von vergangenen Jailbreaks bekannte Software redsn0w ist derzeit in der dritten Beta (Version 0.9.7b3) veröffentlicht worden, befindet sich also weiterhin im Beta-Stadium. Der Release der endgültigen Version soll sich noch etwas hinziehen, da sie noch weit von ihrer Fertigstellung entfernt ist und einige Anpassungen notwendig sind, um eine möglichst einfache Anwendung auch für weniger versierte Benutzer zu ermöglichen. Beispielsweise deaktiviert die aktuelle Beta die Bluetooth-Funktionalität des Geräts, so dass all jene, die auf Bluetooth angewiesen sind, Abstand von der Beta nehmen sollten.

Die aktuelle redsn0w-Beta ist auf die Geräte iPhone 4, iPad und iPod Touch 4G beschränkt. Weitere Informationen finden sich direkt auf der Homepage des Dev-Teams zur redsn0w-Beta.