News : Kaum Veränderungen bei genutzten Browsern

, 114 Kommentare

Zu Beginn jedes Monates veröffentlicht NetMarketShare eine Statistik über die weltweit verwendeten Browser. Und wie auch schon in den vergangenen Monaten hat sich an den Trends nichts geändert, Microsofts Internet Explorer liegt mit deutlich über 50 Prozent an der Spitze.

Und auch auf den Plätzen dahinter hat es im November im Vergleich zum Oktober keine Wechsel gegeben. Platz zwei belegt nach wie vor Mozillas Firefox, dahinter folgen Chrome, Safari und Opera. Während der Internet Explorer, Firefox und Opera erneut sinkende Nutzerzahlen aufweisen, konnten Google mit Chrome und Apple mit Safari weiter wachsen.

November 2010 Oktober 2010 Januar 2010
Internet Explorer 58,26% 59,18% 62,12%
Firefox 22,75% 22,83% 24,43%
Chrome 9,25% 8,50% 5,22%
Safari 5,55% 5,36% 4,53%
Opera 2,20% 2,29% 2,38%
Sonstige 1,99% 1,85% 1,31%

Interessanter ist der Vergleich zwischen Januar und November 2010. Im Laufe des Jahres verlor der Internet Explorer nahezu vier Prozentpunkte (von 62,12 auf 58,26 Prozent), Chrome dagegen konnte seiner Nutzerzahl fast verdoppeln (von 5,22 auf 9,25 Prozent). Der steigende Marktanteil Safaris dürfte unter anderem mit den steigenden Verkäufen von Apple-Systemen zusammenhängen.