2/9 Nikolaus-Gewinnspiel 2010 : So geht Sockenstopfen

, 458 Kommentare

Die Preise

1. Preis

Der Gewinner des ersten, vom Versandhändler Caseking bereitgestellten Preises in unserem diesjährigen Gewinnspiel erhält nicht nur ein hochwertiges Gehäuse mit integrierter Lüftersteuerung, sondern darüber hinaus auch noch Kühler für CPU und Grafikkarte, drei dazu passende Lüfter sowie ein Solid State Drive.

Caseking

Optisches Highlight des Pakets ist ohne Frage das BitFenix Colossus. Der innen und außen in Weiß gehaltene Big-Tower verfügt rundherum über transparente Rillen, die auf Wunsch in Blau oder Rot leuchten. Dabei hat man die Wahl zwischen einer stetigen Beleuchtung und einem langsamen Puls mit Dimm-Effekt. In einem abschließbaren Fach an oder Oberseite des Gehäuses befinden sich sowohl die I/O-Ports (je 2 × USB 2.0 und USB 3.0, eSATA und Audio) als auch Power- und Reset-Schalter sowie die Bedienelemente für die Beleuchtung und die Steuerung der Lüfter. Zudem bietet es Platz um darin Gegenstände aufzubewahren. Da durch ein Führungssystem Kabel in das Innere des Fachs gelegt werden können, lassen sich auch Peripheriegeräte vor Diebstahl schützen.

BitFenix Colossus
Prolimatech Super Mega CPU-Cooler
Prolimatech Super Mega CPU-Cooler
Zaward Golf II Fan 140mm PWM ZG2-140A - white
Zaward Golf II Fan 140mm PWM ZG2-140A - white
Prolimatech MK-13 Multi-VGA Cooler
Prolimatech MK-13 Multi-VGA Cooler
Zaward Golf Fan 120mm AFNS-C025L-R410 - white
Zaward Golf Fan 120mm AFNS-C025L-R410 - white

Viel Platz ist für den Einbau von Laufwerken vorhanden: Fünf externe 5,25-Zoll-Laufwerke, ein externes 3,5-Zoll-Laufwerk (im 5,25-Zoll-Schacht) sowie sieben interne 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke lassen sich ohne Werkzeug verbauen. Zur Belüftung des Gehäuses sind zwei 230-mm-Lüfter in der Front und im hinteren Teil des Deckels vorinstalliert, die sich bei Bedarf aber auch gegen jeweils zwei 120- oder 140-mm-Lüfter austauschen lassen. Zusätzlich sind im Boden und in der Rückseite des Gehäuses Aussparungen für optionale 140-mm-Lüfter. Zum Schutz vor Staub sind die Öffnungen in der Front, im Boden sowie für den Netzteillüfter mit Staubfiltern versehen.

Für die Kühlung des Prozessors enthält das Paket den Prolimatech Super Mega, der im ComputerBase-Test eine Empfehlung einheimsen konnte. Der auf dem Megahalem basierende Kühler verfügt über eine Mischung aus Aluminium- und Kupfer-Lamellen sowie ein überarbeitetes Montagesystem mit höherem Anpressdruck. Da dem Super Mega ab Werk kein Lüfter beiliegt, erhält der Gewinner außerdem einen 140 mm großen Zaward Golf II mit PWM-Anschluss und doppelter Lagerung. Dieser hat seinen Namen von der an einen Golfball erinnernden Oberflächenstruktur der Lüfterblätter, die für ein geringeres Betriebsgeräusch sorgen soll. Der Zaward Golf II arbeitet mit 300 bis 1.200 U/min und erreicht bei einem maximalen Luftdurchsatz von 124 m³/h eine Lautstärke zwischen 10,1 und 20,3 dBA.

Damit auch die Grafikkarte einen kühlen Kopf behält, gibt es außerdem den Grafikkartenkühler Prolimatech MK-13 (ComputerBase-Test). Der aus einer Kupfer-Bodenplatte, sechs Heatpipes und Aluminium-Lamellen bestehende MK-13 wird mit entsprechendem Montagematerial für AMD- und Nvidia-Grafikkarten, einer Vielzahl passiver Zusatzkühlblöcke (10 × RAM groß, 6 × RAM flach, 6 ×Spannungswandler groß) sowie einer Spritze PK-1-Wärmeleitpaste ausgeliefert.

Sofern die Grafikkarte für einen passiven Betrieb zuviel Abwärme produziert, können insgesamt vier Lüfter unter und neben dem Kühlkörper befestigt werden. Zwei 120-mm-Lüfter vom Typ Zaward Golf gibt es gleich dazu. Sie arbeiten mit 1.200 U/min und erzeugen bei einer Lautstärke von 17 dBA einen Luftdurchsatz von 81,3 m³/h.

Doch damit ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Als Bonus gibt es für den Gewinner des ersten Preises auch noch ein Solid State Drive! Das Mach Xtreme Technology DS Series mit 60 GB Speicherkapazität basiert auf dem SF-1200-Controller von SandForce und bietet maximale Transferraten von 220 MB/s beim Lesen und 210 MB/s beim Schreiben sowie TRIM-Unterstützung.

Frage 1: Transistoren bilden das Grundgerüst der heutigen Computertechnologie. Die von uns gesuchte Person formulierte ein Gesetz, das in der heute üblichen Variante alle 18 Monate eine Verdoppelung der Transistorenzahl auf Computerchips vorhersagt. Nach wem suchen wir?

Auf der nächsten Seite: 2. Preis