News : Super Talent bringt SSDs mit neuem Indilinx-Controller

, 28 Kommentare

Die neue SSD-Serie „UltraDrive MT“ von Super Talent setzt auf einen verbesserten Indilinx-Barefoot-Controller mit neuer „Martini“-Firmware und soll sequentielle Transferraten von 255 MB/s lesend und 250 MB/s schreibend erreichen. Sie bietet dabei Kapazitäten von 60 bis 240 GB und kommt im üblichen 2,5"-Format daher.

Das UltraDrive MT ist nach OCZs jüngstem Refresh der Serien „Vertex“ und „Colossus“ eine der ersten SSDs mit dem neuen Indilinx-Controller. Gegenüber dem OCZ-Refresh, das in einem ersten Test von Anandtech Schreibwerte von rund 200 MB/s (sequentiell) erreichte, gibt Super Talent die maximale Schreibgeschwindigkeit sogar mit 250 MB/s an. Zusätzlich soll der neue Controller vor allem die Transferraten bei zufälligen Schreibzugriffen gegenüber dem älteren Barefoot-Modell verbessern, was der besagte Test auch bestätigt. Als Speichertyp gibt Super Talent sowohl MLC- als auch SLC-NAND-Flash an. Auf die MLC-Varianten werden dabei zwei Jahre Garantie gegeben, bei den SLC-Modellen sollen es derer drei sein.

Super Talent UltraDrive MT | Quelle: Techconnect
Super Talent UltraDrive MT | Quelle: Techconnect

Die SSDs sollen sich nach eigenen Angaben zwischen den Value- und Enterprise-Serien des Herstellers platzieren und mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten können. Allerdings wurden bisher keine Angaben zu Preis und Verfügbarkeit gemacht.