11/12 Gigabyte H55N-USB3 und Zotac H55-ITX WiFi im Test : Zwei Mini-ITX-Mainboards mit Intels H55-Chipsatz

, 64 Kommentare

Bootzeit

Bootzeit
Angaben in Sekunden
    • MSI H55M-ED55 (H55)
      21,3
    • Asus P7P55D (P55)
      23,3
    • Gigabyte H55N-USB3
      24,4
    • Zotac H55-ITX WiFi
      25,5
    • Asus M4A79T Deluxe (790FX)
      29,4
    • Asus M3A78-T (790GX)
      29,9
    • MSI 890GXM-G65 (890GX)
      30,1

Bei der Bootzeit müssen sich sowohl Gigabyte H55N-USB3 als auch Zotac H55-ITX WiFi dem deutlich flotteren MSI H55M-ED55 geschlagen geben. Trotzdem liegen die Werte keineswegs im inakzeptablen Bereich.

Leistungsaufnahme

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • MSI H55M-ED55 (H55)
      75
    • Zotac H55-ITX WiFi
      83
    • Asus P7P55D (P55)
      86
    • Gigabyte H55N-USB3
      90
    • Asus M3A78-T (790GX)
      91
    • MSI 890GXM-G65 (890GX)
      93
    • Asus M4A79T Deluxe (790FX)
      102
  • Volllast:
    • MSI H55M-ED55 (H55)
      244
    • MSI 890GXM-G65 (890GX)
      251
    • Gigabyte H55N-USB3
      253
    • Asus M3A78-T (790GX)
      257
    • Asus P7P55D (P55)
      262
    • Asus M4A79T Deluxe (790FX)
      270
    • Zotac H55-ITX WiFi
      320

Bei den Messungen der Leistungsaufnahme mit diskreter Grafikkarte zeigen sich im Idle keine Besonderheiten, unter Last fällt aber der sehr hohe Verbrauch von 320 Watt des Zotac H55-ITX WiFi auf. Zwar wurde dieser Wert nur für einen kurzen Moment erreicht, dennoch konnte das Auftreten mehrfach reproduziert werden.

Leistungsaufnahme (iGPU)

Leistungsaufnahme (iGPU)
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • Zotac H55-ITX WiFi
      68
    • Gigabyte H55N-USB3
      69
    • Asus M3A78-T (790GX)
      71
    • MSI 890GXM-G65 (890GX)
      77
  • Volllast:
    • Gigabyte H55N-USB3
      119
    • Zotac H55-ITX WiFi
      127
    • Asus M3A78-T (790GX)
      158
    • MSI 890GXM-G65 (890GX)
      169

Die Leistungsaufnahme ohne extra Grafikkarte liegt bei beiden Kandidaten im sehr guten Bereich, unter Last bleibt insbesondere das Gigabyte-Board sparsam.

Auf der nächsten Seite: Fazit