News : Viacom verkauft Harmonix Music Systems

, 6 Kommentare

Wie dieser Pressemitteilung vom 23.12. zu entnehmen ist, hat Viacom das Anfang November zum Verkauf angebotene Entwicklerstudio an die Investmentfirma Columbus Nova veräußert. Von der Verlautbarung weiterer Details nahm man Abstand.

Das Entwicklungsstudio wurde im Spätsommer des Jahres 2006 um 175 Millionen Dollar von Viacom erworben, hatte aber vor allem in der näheren Vergangenheit vermehrt Verluste eingefahren. Dies lag unter anderem an der wenig ersprießlichen Verkaufszahlenentwicklung des Spiele-Titels „The Beatles“. Der Verkauf von Harmonix – die Firma zeichnete unter anderem für die Entwicklung der ersten beiden Teile der bekannten „Guitar Hero“ Reihe verantwortlich – soll laut diversen Spekulationen Viacom eine Summe zwischen 100 und 200 Millionen Dollar einbringen.