News : Android „Honeycomb“ für Smartphones unwahrscheinlich

, 37 Kommentare

Widersprüchliche Aussagen von Google: Vor knapp zwei Wochen bestätigte der für die Entwicklung der Android-Benutzeroberfläche zuständige Mitarbeiter Matias Duarte, dass Android 3.0 auch für Smartphones verfügbar sein werde. Diese Aussage wurde nun von Dave Burke – verantwortlich für die gesamt Android-Entwicklung – revidiert.

Im Gespräch mit Techradar verwies Burke darauf, dass Android 3.0 vorerst ein reines Tablet-Betriebssystem sei. „Wir wollten mit Android 3.0 die Gelegenheit nutzen und die Oberfläche verbessern“, so der Entwickler. Und weiter: „Ich denke, dass eine Zusammenführung eine gute Idee ist.“.

Android 3.0 Preview

Damit bezieht Burke sich allerdings auf eine Zeit nach den Versionen 2.3/2.4 und 3.0, eine Vereinigung der beiden Stränge sei angedacht. Damit dürften sich die Gerüchte, dass Android 2.4 eine auf Smartphones angepasste „Honeycomb“-Version sei, als falsch erwiesen haben.

Mehr oder weniger deutliche Worte fand Burke für die Software-Aufsätze bestimmter Unternehmen: „[...] manchmal verfehlen die Veränderungen ihr Ziel, aber ab und zu begeistern sie uns.“.