News : App-Entwickler zufrieden mit Windows Phone 7

, 29 Kommentare

Wie CNet berichtet, erhalten die Entwickler von Windows-Phone-7-Applikationen in den nächsten Tagen ihr erstes Geld. Die Auszahlungen hätten sich aufgrund des zum Start der Plattform noch nicht fertiggestellten Abrechnungsprozesses so lange hinausgezögert.

In diesem Zusammenhang sprach man mit verschiedenen Entwicklern, die sich in Summe zufrieden über den Start des neuen Betriebssystems äußerten. Demnach konnten sowohl die entsprechenden Entwicklerwerkzeuge als auch die Zusammenarbeit mit Microsoft überzeugen. Auslegungssache sind hingegen die Erwartungen bezüglich der Verkaufszahlen.

Zwar wurden diese laut Aussagen der Entwickler erfüllt, trotzdem dürfte sich in einigen Fällen Ernüchterung breit gemacht haben. Wie auch bei anderen Plattformen wäre ein deutlicher Unterschied messbar, wenn eine App im Store beworben wird. Besserung ist erst mit dem ersten Software-Update in Sicht. Dann sollen die Ergebnisse der Such-Funktion in verschiedene Kategorien unterteilbar sein, derzeit werden alle Treffer – aus Musik, Videos und Apps – zusammen angezeigt. Diese Übersicht ist je nach gesuchtem Begriff sehr unübersichtlich.

Nach wie vor unklar ist aber, wie viele Smartphones mit Windows Phone 7 wirklich verkauft worden und in Betrieb sind. Zuletzt teilte Microsoft mit, dass man zwei Millionen Einheiten an die Hersteller verkaufen konnte.