News : Art.Lebedev kündigt „Optimus Mini Six“ an

, 27 Kommentare

Im Zuge der Verschiebung ihres aktuellen, ehrgeizigen Projektes „Optimus Popularis“ aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten, die noch aus der Wirtschaftskrise herrühren, kündigen die Designer des Art.Lebedev-Studios ein weiteres Eingabegerät mit sechs kleinen Bildschirmen an: „Optimus Mini Six“.

Die „Optimus Mini Six“ wird ein direkter Nachfolger der „Optimus Mini Three“, die bereits 2006 vorgestellt wurde. Grundlage für die Neuauflage ist zudem die gleiche Technologie, die auch bei der Variante mit drei kleinen Bildschirmen genutzt wurde. Weitere Details gaben die Entwickler noch nicht bekannt, lediglich, dass die neue Version mit sechs kleinen OLED-Bildschirmen, die als Eingabegerät funktionieren, noch vor der „Optimus Popularis“ in den Handel kommen soll.

Optimus Mini Three
Optimus Mini Three

Da Art.Lebedev auch für zeitlich massive Verschiebungen der Produkte bekannt ist, will man sich nicht auf einen Erscheinungstermin festlegen. Die „Optimus Popularis“ sollte ursprünglich Anfang dieses Jahres erscheinen, aktuell gibt es keinen neuen Termin. Aufgrund der finanziellen Probleme des Studios dürfte daraus wohl – großzügig gesagt – eventuell irgendein Tag in diesem Jahr werden. Eventuell aber auch noch später, wenn man sich die Release-Geschichte zur „Optimus Maximus“ ansieht, die eine kleine Ewigkeit in Anspruch nahm.