News : Dell zeigt „Streak 7“

, 24 Kommentare

Mit dem „Streak 7“ hat Dell gestern auf der CES eine Ergänzung zum schon seit geraumer Zeit erhältlichen „Streak 5“ präsentiert. Platzierte man dieses noch zwischen Smartphones und Tablets, soll das „Streak 7“ nur letzteres sein.

Das sieben Zoll messende Display mit „Gorilla“-Glas bietet eine Auflösung von 800 × 480 Pixeln. Wie auch das Motorola „Xoom“ arbeitet im Inneren des „Streak 7“ Nvidias Tegra 2 mit zwei Kernen und jeweils einem Gigahertz. Angaben zum Arbeitsspeicher machte Dell nicht, die Gesamtgröße des internen Speichers beläuft sich auf 16 Gigabyte. Dieser kann per microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden.

Dell Streak 7
Dell Streak 7

Daten – zum Beispiel mit der Fünf-Megapixel-Kamera aufgenommene Bilder – können per WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 2.1, UMTS und HSPA+ ausgetauscht werden. Für Videotelefonate steht eine auf der Vorderseite verbaute Kamera mit 1,3 Megapixeln zur Verfügung. Die Laufzeit des circa 19,9 × 12,0 × 1,2 Zentimeter großen und rund 500 Gramm schweren Tablets gibt Dell beim Betrachten von Videos mit maximal vier Stunden an, im Standby soll der Akku drei Tage halten.

Bei der Markteinführung – deren Termin ebenso wie der Preis noch unbekannt ist – soll Android 2.2 zusammen mit Dells Aufsatz „Stage“ zum Einsatz kommen, ein Update auf Version 3.0 wurde aber angekündigt.